Turnier der Sieger
Auch abseits des sportlichen Geschehens ein Hingucker

Münster -

Das Turnier der Sieger ist mehr als nur der sportliche Wettstreit um Goldene Schleifen in Parcours und Viereck. Der offene Turnierplatz vor dem Schloss lädt nicht nur Reitsport-Begeisterte zum Verweilen ein, die überdachte Plaza ist längst zu einem Treffpunkt geworden. 

Mittwoch, 31.07.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 31.07.2019, 15:49 Uhr
Auch für den guten Zweck engagiert sich das „TdS“ und unterstützt – wie hier mit Reiterin Laura Klaphake und Starkoch Nelson Müller – die Welthungerhilfe.
Auch für den guten Zweck engagiert sich das „TdS“ und unterstützt – wie hier mit Reiterin Laura Klaphake und Starkoch Nelson Müller – die Welthungerhilfe. Foto: Peter Leßmann

Auch Besucher ohne Tribünenkarten flanieren am Abreiteplatz vorbei, bleiben bei einem Schoppen Wein oder einem Glas Bier sitzen und werfen nebenbei immer mal wieder einen Blick auf die Videowand, auf der das Geschehen auf dem Reitplatz übertragen wird. „Jeder kann vorbeischauen und die Atmosphäre genießen“, sagt Turnierchef Hendrik Snoek , dem nicht nur das Wohl von Reitern und Pferden, sondern auch von seinen Besuchern eine Herzensangelegenheit ist.

Initiative „Reiten gegen den Hunger“

Eine solche ist ihm auch die Initiative „Reiten gegen den Hunger“, mit der das Turnier der Sieger die Welthungerhilfe mit verschiedenen Aktionen und seit Jahren unterstützt. Im Vorjahr etwa kredenzte Starkoch Nelson Müller mit Laura Klap­hake dem Publikum köstliche Kleinigkeiten – und schärfte dabei die Sinne, wie sich das eigene Konsumverhalten auf die weltweite Hungersituation auswirken kann. Da helfen prominente Namen.

Friedensreiterfest

Viel Prominenz versammelt sich in schöner Regelmäßigkeit auch am Freitagabend im Hotel Mövenpick. Olympiasieger, Welt- und Europameister sowie verdiente Wegbegleiter des Pferdesports kommen beim Friedensreiterfest zusammen. Ein Abend mit einer Menge Charme und Esprit, der Wohlfühlcharakter ist hoch. Bereits zum 33. Mal verleiht der Westfälische Reiterverein als Ausrichter des „TdS“ die Auszeichnung, 2018 ging der Friedensreiter an Dressur-Bundestrainerin Monica Theodorescu.

Wer ihr Nachfolger wird? Diese Frage ist längst beantwortet, immer am Dienstag der Turnier-Vorwoche sitzen die Vorstandsmitglieder des Westfälischen Reitervereins im Garten ihres Präsidenten Hendrik Snoek zusammen und treffen bei Pflaumenkuchen und später einem Glas Wein die Wahl – und immer ist es eine vorzügliche. Wer wird es denn nun? Die Antwort gibt Snoek erst mit seiner Laudatio beim Friedensreiterfest, das meist erst weit nach Mitternacht ausklingt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6815596?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F973844%2F1032587%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker