Reiten: Turnier der Sieger
Turnier der Sieger wird für die Niebergs zur Familiensache

Münster -

„Egal, wer gewinnt, Hauptsacher, er heißt Nieberg.“ Das ist die Maxime von Lars, Gerrit oder Max – eigentlich egal: Hauptsache er heißt Nieberg. Die Reiterfamilie ist derzeit gemeinsam und teilweise auch gegeneinander beim TdS auf dem Schlossplatz im Einsatz – und ergänzt sich prächtig. Von Michael Schulte
Freitag, 02.08.2019, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 02.08.2019, 17:00 Uhr
Nieberg mal drei: Vater Lars, der seine erfolgreiche Karriere im vergangenen Jahr beendete, arbeitet mit seinen Söhnen Gerrit (l.) und Max gemeinsam auf Gut Berl – harmonisch Hand in Hand.
Nieberg mal drei: Vater Lars, der seine erfolgreiche Karriere im vergangenen Jahr beendete, arbeitet mit seinen Söhnen Gerrit (l.) und Max gemeinsam auf Gut Berl – harmonisch Hand in Hand. Foto: Jürgen Peperhowe
Die Parole kommt vom Häuptling: „Egal, wer gewinnt: Hauptsache, er heißt Nieberg.“ Für Vater Lars ist es schön zu wissen, dass er zwei Söhne hat, die exakt in seine Fußstapfen treten. Als ausgebildete Pferdewirte, talentierte Springreiter und gewiefte Kaufleute.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6822957?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F973844%2F1032587%2F
Boerne vergisst den Namenstag von Alberich
Weißt du was von Alberichs Namenstag? Axel Prahl und Jan Josef Liefers drehten am Donnerstag in Münsters Altstadt.
Nachrichten-Ticker