Blutige Anfänger & engagierte Amateursportler
Die Sportfotos der Woche

Jubeltrauben, Akrobaten und fliegende Fäuste: Unsere Sport-Fotografen haben wieder schöne Momentaufnahmen am vergangenen Sport-Wochenende eingefangen. Während auf den Plätzen und in den Hallen im Münsterland "Könner" zu Werke gingen, mussten die WN-Sportredakteure Lehrgeld zahlen - als Box-Anfänger.

Montag, 19.12.2016, 14:12 Uhr

Blutige Anfänger & engagierte Amateursportler : Die Sportfotos der Woche
Akrobatischer Tor-Abschluss eines Rheiner Stürmers. Foto: Günter Saborowski

Die Sportfotos der Woche aus dem Münsterland (50. KW)

1/14
  • So geht's leichter über die Bande: Hier lässt sich ein U6-Kicker der Warendorfer SU beim Hallenturnier in Sassenberg auswechseln.

    Foto: René Penno
  • Es ist nicht Bruce Lee, der da angeflogen kommt. Vielmehr handelt es sich bei dem Zweikämpfer mit blendender Einstellung um einen U 19-Junior des VfL Billerbeck, der Nottulns Kapitän Lutz Bauerdick energisch vom Ball trennen möchte.

    Foto: Johannes Oetz
  • Für diesen Fanclub macht er glatt einen Kniefall. Nico Wunderlich, Linksaußen der Ahlener SG, freut sich beim letzten Pflichtspiel des Jahres gegen die HSG Krefeld über ganz besonders viel Unterstützung. Den Mann mit dem markanten Stirnband hat die weibliche E-Jugend des HLZ Ahlen in ihr Herz geschlossen und kurzerhand denselben Kopfschmuck aufgesetzt. Auch dank ihrer lautstarken Unterstützung holt der Handball-Drittligist nach sieben Niederlagen in Folge mal wieder ein Unentschieden.

    Foto: Henning Tillmann
  • Ein weißes Flugobjekt: Gebannt verfolgt Robert Blair vom Badminton-Bundesligisten Union Lüdinghausen den Federball, den er selbst geschlagen hat.

    Foto: Ralf Aumüller
  • Diese gute Laune kommt nicht von ungefähr. Die Fußballerinnen von RW Ahlen haben in der Kreisliga zwölf Spiele in Folge gewonnen und gehen mit dieser mehr als respektablen Bilanz in die Winterpause.

    Foto: RW Ahlen
  • Auf Torejagd: Akrobatisch versucht es hier ein Rheiner Stürmer, trifft beim Abschluss das Tor aber nur von außen.

    Foto: Günter Saborowski
  • Ausprobiert: Die Sportredakteure unserer Zeitung waren Boxen. Bereits die Vorbereitungen waren ein Kapitel für sich...

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Im Ring ging es zur Sache: WN-Sportredakteuer Ulrich Schaper (r.) lieferte sich ein Duell mit einem Athleten des Boxzentrums Münster.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Gut vermummt: WN-Sportredakteur Thomas Rellmann (l.) sah sich einer massiven Deckung gegenüber, sein Gegner vom Boxzentrum Münster hatte sich gut versteckt.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Ungewolltes Geschenk: Sinan Celik bedankt sich bei Rheines Torhüter Tom Wittrock, der ihm das Kunstleder beim Abschlag in die Füße spielte.

    Foto: Günter Saborowski
  • Schmerzhaftes Aufeinandertreffen: Nottulns U 19-Junior Christian Messing (r.) und Billerbecks Jonas Menke kommen in dieser Szene zu spät. Der Ball ist schon weg, die Schienbeine nicht.

    Foto: Johannes Oetz
  • Zum Heulen war Robert Blair vom Badminton-Bundesligisten Union Lüdinghausen ganz sicher nicht zumute, auch wenn es hier so aussieht. Der Schotte beobachtete nur ein spannendes Spiel auf dem Nebencourt - und geizte dabei nicht mit Mimik.

    Foto: Ralf Aumüller
  • Gefährliches Spiel? Gefährliches Spiel ist dann, wenn der Schiri pfeift. Hier blieb die Pfeife stumm. Nottulns U 17-Junior Friedrich Schultewolter (l.) hat das sicherlich anders gesehen.

    Foto: Johannes Oetz
  • Komm in meine Arme? Wohl kaum, Amisia Rheine und der TuS Laer (hier Kenan Gökyildiz, r.) haben sich am Sonntag im Spitzenspiel der Kreisliga A Steinfurt beim 5:3 nichts geschenkt. Umarmungen gab‘s aber erst nach Spielschluss.

    Foto: Günter Saborowski
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4510280?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F3814580%2F4846778%2F4846779%2F
Nachrichten-Ticker