Boxen: Westfalenmeisterschaften
Wagner und Voigt vom BC 23 stehen sich im Finale gegenüber

Münster -

Mit mehreren Titelchancen treten die Athleten des Boxzentrum Münster und des BC 23 bei den Westfalenmeisterschaften in Dortmund an. Lars Wagner und Tim Voigt machen im Schwergewicht der Männer B den Sieg sogar unter sich aus. Allerdings sind auch zwei Favoriten schon gescheitert.

Freitag, 12.05.2017, 12:05 Uhr

Der BC Münster 23 ist bereit für die Titelkämpfe in Dortmund: Trainer Lajos Nagy (links), Lars Wagner (2. von links) und Tim Voigt, die im Schwergewichtsfinale aufeinandertreffen, und Trainer Rainer Fränzschky (rechts).
Der BC Münster 23 ist bereit für die Titelkämpfe in Dortmund: Trainer Lajos Nagy (links), Lars Wagner (2. von links) und Tim Voigt, die im Schwergewichtsfinale aufeinandertreffen, und Trainer Rainer Fränzschky (rechts). Foto: BC Münster

Dortmund heißt das Ziel, genauer Dortmund-Körne. In der Turnhalle der Uhlandschule werden am Wochenende die neuen Westfalenmeister im Boxen gekürt. Bereits jetzt ist amtlich: Münster stellt einen Titelträger. Bei den Männern B stehen sich im Schwergewicht (bis 91 Kilogramm) im Finale Lars Wagner und Tim Voigt gegenüber – beide tragen die Farben des BC Münster 23. „Für uns natürlich eine ganz große Sache“, sagt der Vereinssprecher Dennis Driesen stolz.

Ihr Ticket lösten beide am vergangenen Wochenende in Herford. Wagner ließ im Halbfinale Alexander Schmirnov (Wittener BS) keine Chance, Voigt setzte sich knapp gegen Ali Dakroub vom Boxzentrum Münster durch. Außerdem profitierte Tscholik Chaletjan davon, dass sein Gegner Cihan Zor vom Lüdenscheider BR nicht antrat – im B-Feld der Männer bis 64 Kilogramm darf er im finalen Akt am Sonntag gegen Etem Erdmann ran (Boxteam Dortmund). In drei Runden nach Aufgabe scheiterte dagegen Farina Omolaja an Aylin Gözdaz aus Wattenscheid (Frauen bis 69 Kilogramm). Die Trainer Rainer Fränzschky und Lajos Nagy waren dennoch mehr als zufrieden, können nun mit drei Aktiven nach Dortmund reisen.

Vertreten ist dort auch das Boxzentrum Münster – und zwar reichlich. Bei den Männern A im Schwergewicht steigt Patrik Walfort gegen Felix Düsenberg vom PSV Unna in den Ring. Bei den Männern C Miguel Medina-Pocco. Er duelliert sich in der Klasse bis 69 Kilogramm mit Mustafa Kurt (Dortmund Deusen). Beide sind ebenso gesetzt wie Birte Bookmeyer (Frauen C bis 57 Kilogramm), die gegen Christin Eigler (SV Brackwede) antritt, und Dilara Gökalan (Frauen B bis 57 Kilogramm), die gegen Seyda Sallabas (MBR Hamm) kämpft. Überraschend das Aus ereilte dagegen die favorisierten Stützpunkt-Boxer Elah Al-Magahmseh (Männer A bis 69 Kilogramm) und Naziri Piraki (Männer A bis 75 Kilogramm).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4829795?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F3814580%2F
Nachrichten-Ticker