American Football: Oberliga
Mammutaufgabe für die Mammuts in Gelsenkirchen

Münster -

Eine Woche vor der Konkurrenz nehmen die Münster Mammuts mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Gelsenkirchen Devils die Saison wieder auf. Der Vorletzte steht vor dem zweiten Saisonteil bereits gehörig unter Druck.

Freitag, 01.09.2017, 11:09 Uhr

Die Münster Mammuts (l.) hoffen auf eine Aufholjagd im zweiten Saisonteil.
Die Münster Mammuts (l.) hoffen auf eine Aufholjagd im zweiten Saisonteil. Foto: Roman Henel

Der Blick auf die Tabelle der NRW-Liga im American Football macht eines unmissverständlich klar: Den Münster Mammuts steht im Saisonfinale eine ebensolche Aufgabe bevor. Nach sechs von zehn Spielen hat sich das Team um Chef-Trainer Sascha Krotil als Vorletzter in die zweimonatige Sommerpause verabschiedet. Mittlerweile sind Sommer nebst Pause vorbei und die Mammuts wieder gefordert – stärker denn je. Denn nach Jahren der Führungsarbeit in dieser Spielklasse, droht plötzlich der Abstieg.

Derzeit hat das Team zwei Zähler Vorsprung auf Schlusslicht Duisburg Thunderbirds, darf sich aber aufgrund der komplizierten Ligareformen nicht sicher sein, dass nur einer absteigt. Der Rückstand auf Tabellennachbar Mönchengladbach Vampires beträgt schon vier Punkte – und am Samstag ist Münster beim vorgezogenen Start nach der Pause ausgerechnet beim Tabellenzweiten Gelsenkirchen Devils gefordert. „Eine sehr starke Truppe“, warnt Krotil. „Wir sind krasser Außenseiter.“

Dennoch muss auch dieses Spiel erst gespielt werden. Die Erinnerungen an die Hinrunde machen Mut. Damals musste Münster sich auf heimischem Geläuf knapp mit 21:28 geschlagen geben. Zudem gibt es gute Neuigkeiten aus dem Trainingsalltag. Neben einigen Rekonvaleszenten darf Krotil ab sofort auf gut zehn Youngster aus dem eigenen U-19-Bundesliga-Team bauen. Die Mammuts-Talente haben ihre Saison beendet, und die 18- und 19-Jährigen sind heiß auf die „Großen“. „Es sind echte Verstärkungen dabei“, sagt Krotil. Len Havermeier beispielsweise hat bereits im Derby gegen die Blackhawks Oberliga-Luft geschnuppert. Nelson Bah stand schon in der NRW-Auswahl seinen Mann, Oliver Dierkes und Nils Händel durften sich im Try-Out für die Jugend-Nationalmannschaft zeigen. Am Samstag (15 Uhr) sind sie in Gelsenkirchen am Start, um die Mammut-Aufgabe zu lösen.

Dafür fehlt ausgerechnet der Chef bei diesem wichtigen Match: Krotil ist als Trainer der U-17-Mannschaft im Landesverband bei einer groß angelegten Sichtung in Paderborn gefordert. 260 Spieler wollen für die NRW-Auswahl antreten – darunter auch Akteure aus den beiden münsterischen Vereinen. „Das ist eine unglückliche Terminkollision“, bedauert Krotil.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5118269?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F3814580%2F
Nachrichten-Ticker