Futsal: Regionalliga
UFC benötigt nach 7:7 gegen Holzpfosten Schützenhilfe im Abstiegskampf

Münster -

Es wird ein Showdown am letzten Spieltag. Steigt der UFC Münster aus der Regionalliga ab? Nach dem 7:7 gegen Holzpfosten Schwerte haben sich die Chancen allenfalls minimal verbessert. Ein Sieg in Wuppertal ist Pflicht im Rennen gegen den PCF Mülheim.

Sonntag, 24.03.2019, 14:42 Uhr aktualisiert: 24.03.2019, 18:46 Uhr
Eike Thiemann
Eike Thiemann Foto: UFC

Nur eine knappe Minute fehlte dem UFC Münster , dann hätte der Regionalligist am letzten Spieltag in Wuppertal am nächsten Wochenende alles in eigener Hand gehabt. So ist der Drittletzte nach dem 7:7 (3:3) gegen Holzpfosten Schwerte auf Schützenhilfe eben dieses Gegners angewiesen, der zum Abschluss gegen den Keller-Rivalen PCF Mülheim (3:8-Niederlage gegen Meister Sennestadt) antritt und nicht verlieren darf. Dann würde den Papageien ein Sieg im Saisonfinale reichen.

„Ein bisschen enttäuscht sind wir, auch wenn das Remis leistungsgerecht war“, sagte Teamsprecher Eike Wessels . „Leider haben wir hinten zu viele dumme Fehler gemacht.“ Der Gast führte durch Marc Nebgen (8.) und Phillip Oldenburg (9.), der UFC drehte den Spieß durch Eike Thiemann (9., 18.) und Wessels (10.), ehe Oldenburg vor der Pause ausglich (19.). Nach Gelb-Rot gegen Schwertes Kapitän Florian Kriegel (27.) ging der Tabellendritte trotzdem dreimal durch Nils Klems (27.), Nebgen (28.) und Alexander Peters (34.) in Führung. Simon Holling (27.), Max Mümken (30.) und Thiemann (34.) glichen jeweils aus, Thiemanns viertes Tor brachte zwar die 7:6-Führung für die Hausherren (35.). Doch die Holzpfosten gaben sich nicht auf, spielten mit Flying Goalie und machten in der Schlussminute durch einen Nebgen-Schuss, den Henrique Mota unglücklich abfälschte, sogar noch das 7:7. „Ich bin sicher, dass sie gegen Mülheim genauso viel reinhauen werden“, sagte Wessels hoffnungsvoll.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6493012?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F3814580%2F
Grippe-Hochsaison steht bevor: Impfung empfohlen
Weil sich der Erreger von Jahr zu Jahr ändert, sollte die Schutzimpfung alle Jahre wieder im Herbst wiederholt werden.
Nachrichten-Ticker