Volleyball: Frauen-Bundesliga
Mareike Hindriksen zieht es vom USC Münster zu den Ladies in Black Aachen

Der USC Münster verliert seine Kapitänin: Mareike Hindriksen schließt sich zur neuen Saison den Ladies in Black Aachen an. „Ich freue mich wahnsinnig darüber, dass das jetzt geklappt hat. Ich bin voller Vorfreude“, sagt die 31-Jährige.

Montag, 27.05.2019, 21:46 Uhr aktualisiert: 27.05.2019, 23:26 Uhr
Mareike Hindriksen
Mareike Hindriksen Foto: Jürgen Peperhowe

Bundesligist USC Münster verliert seine Zuspielerin. Mareike Hindriksen kehrt nach neun Jahren nach Aachen zurück und läuft in der neuen Saison für den einzigen NRW-Konkurrenten auf. Zwei Jahre lang trug die 31-Jährige das Trikot der Unabhängigen und war zugleich Kapitänin. „Aachen und vor allem die Fans sind immer in meinem Herzen geblieben. Ich habe den Kontakt zu vielen lieben Menschen im und um den Verein während der ganzen Jahre nie abreißen lassen und die Entwicklung der Ladies in Black verfolgt. Ich bin voller Vorfreude“, wird sie auf der Homepage des Clubs zitiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6646467?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F3814580%2F
So war die 49. Montgolfiade am Aasee in Münster
Höhepunkt der Montgolfiade war am Samstagabend das Ballonglühen. Insgesamt 14 fauchende Riesen waren zum „Night Glow“ aufgerüstet worden.
Nachrichten-Ticker