Volleyball: Bundesliga Frauen
USC Münster chancenlos in Potsdam

Münster/Potsdam -

Auswärtspleite: Der USC Münster musste nach einer klaren Niederlage beim SC Potsdam ohne Punkte im Gepäck die Heimreise antreten. Der Spielbericht. 

Samstag, 21.12.2019, 20:50 Uhr aktualisiert: 21.12.2019, 22:22 Uhr
Demi Korevaar
Demi Korevaar Foto: Thomas Austermann

Der USC startete mit Taylor Nelson , Lina Alsmeier, Barbara Wezorke, Luisa Keller , Ivana Vanjak sowie Demi Korevaar in der MBS Arena. Und Münster führte im erten Satz – allerdings nur in der frühen Phase mit 1:0 und 5:4. Doch dann drehte der Tabellendritte diesen Durchgang Stück für Stück. Bei einem 9:11 kam Hoffnung bei den Gästen auf, doch mit sieben Zählern ins Folge zum 20:11 stellte Potsdam eindrucksvoll die Weichen auf Satzgewinn.

Die Gastgeberinnen unterstrichen ihren Status als Spitzenmannschaft. Nach vier Siegen in Serie musste Potsdam zuletzt einen knappe 2:3-Niederlage gegen Schwerin hinnehmen. Der USC kam auf Aufbaugegner deshalb gerade recht.

Wobei sich die Gäste gerade im zweiten Durchgang durchaus etwas ausrechnen durften. Anfangs führte der USC (5:3, 7:6, 12:9). Bis zum 20:20 war die Partie ausgeglichen, doch dann setzte sich wieder die höhere Qualität bei Potsdam durch. Mit der 2:0-Führung nach dem 25:20-Satzgewinn waren die Weichen endgültig gestellt.

Und der dritte Satz war dann frühzeitig eine sichere Beute für die Gastgeberinnen. Die Zwischenstationen war schnell erreicht, über 5:1, 12:3 und 21:9 ging es in das Finale der Partie. Münster betrieb etwas Ergebniskosmetik, aber am Ende stand der 25:16-Satzgewinn fest, und Potsdam hatte die Pflichtaufgabe Münster gelöst.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7147447?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F3814580%2F
Nachrichten-Ticker