Volleyball: Frauen-Bundesliga
Rein gar nichts zu holen in Potsdam – USC verliert 0:3

Münster -

Mit einer klaren Niederlage hat der USC Münster sein Volleyball-Jahr 2019 beendet. Im letzten Spiel der Hinrunde unterlagen die Unabhängigen beim SC Potsdam mit 0:3 und kassierten damit die siebte Niederlage in der zehnten Partie. Eine Bilanz, die in der zweiten Hälfte der Saison aufgehübscht werden muss.

Sonntag, 22.12.2019, 15:26 Uhr aktualisiert: 22.12.2019, 16:50 Uhr
Linda Bock
Linda Bock Foto: Jürgen Peperhowe

Das kann man nicht anders formulieren: Der USC Münster kam beim SC Potsdam nie in Frage, irgendetwas Zählbares mit auf den letzten Heimweg des Jahres zu nehmen. Mit 0:3 (15:25, 20:25, 16:25) unterlag der Volleyball-Bundesligist und stand dabei in der MBS-Arena nur 80 Minuten auf dem Feld. „Die Mannschaft hat gut gekämpft und hat eine gute Einstellung gezeigt. Aber in diesem Moment ist Potsdam einfach zu gut für uns“, stellte Trainer Teun Buijs nach der schnellen Niederlage fest.

Zum Abschluss der Hinrunde hatte Münster von Beginn an Probleme mit dem Spiel des SCP. Das Trio mit Kapitänin Antonia Stautz, Ana Escamilla (beide 14 Punkte) und Brittany Abercrombie (12) dominierte im Angriff nach Belieben und sorgte mit guten Quoten „für viel Stress“ (Buijs) in den Reihen der Unabhängigen. Spätestens in der Mitte des ersten Satzes hatte Potsdam den USC distanziert (13:9, 18:11), Münster hatte den Brandenburgerinnen nicht viel entgegenzusetzen. „Wir wollten sofort mit viel Druck auftreten, das ist uns gelungen. Wir waren dann froh, dass es am Ende doch relativ schnell ging“, sagte Stautz, die mit ihrem Team am Mittwoch noch bei Dinamo Kasan im CEV-Pokal gespielt hatte.

Statistik

USC: Taylor Nelson, Demi Korevaar, Barbara Wezorke, Lina Alsmeier, Luisa Keller, Ivana Vanjak, Linda Bock (Libera) – eingewechselt: Liza Kastrup, Juliane Langgemach, Sarah van Aalen, Johanna Müller-Scheffsky
Zuschauer: 1438
Spieldauer: 80 Minuten
Satz 1: 5:8, 9:13, 11:16, 11:19, 12:21, 15:25
Satz 2: 8:6, 13:12, 15:16, 10:22, 20:25
Satz 3: 1:5, 2:8, 3:12, 7:16, 9:21, 13:21, 16:25
Wertvollste Spielerinnen: Ana Escamilla (SCP) – Linda Bock (USC)
Nächstes Spiel: Allianz MTV Stuttgart - USC Münster (15. Januar, 19 Uhr)

...

Dass das zweite Duell der Spielzeit – im Achtelfinale des DVV-Pokals hatte Potsdam in Münster 3:0 gewonnen – ein kurzes Wiedersehen wurde, war nur im zweiten Durchgang nicht abzusehen. Die Grün-Weißen bewegten sich lange auf Augenhöhe, führten nach dem 8:6 und 13:9 noch 17:16. Doch dann gelangen den Buijs-Schützlingen um Topscorerin Demi Korevaar (acht Zähler) und Linda Bock – die Libera wurde zu Münsters bester Spielerin gewählt – nur noch drei Punkte. Zu wenig, um nachhaltig auf sich aufmerksam zu machen. „Wir haben alles versucht, aber es hat nicht gereicht“, sagte Buijs, der mit seiner Mannschaft im dritten Abschnitt schnell und damit vorentscheidend ins Hintertreffen (1:6, 3:12) geriet. Der USC war chancenlos, da war rein gar nichts zu holen für die Unabhängigen. Ein trostloser Jahresabschluss in der Liga.

Eine Woche gibt der niederländische Coach dem Team nun frei, alle sollen einmal die Köpfe freibekommen. Fast alle zumindest, denn Ivana Vanjak und Bock reisen schon am 25. Dezember zur Nationalmannschaft, mit der sie im Januar in der Qualifikation um das letzte Olympia-Ticket spielen. Keine glückliche Situation für den USC, dem in der Vorbereitung auf die Rückrunde (unter anderem mit Testspielen bei Stade Francais Paris Saint Cloud) zwei wichtige Stützen fehlen.

Kommentar

Die Tabelle am Ende der Hinrunde lügt nicht. Platz acht, nur drei Siege aus zehn Spielen. Dazu nur selten durch die Bank überzeugende Leistungen. Nein, die erste Hälfte der Saison war kein Ruhmesblatt für den USC Münster, der in dieser Verfassung ernsthaft um die Teilnahme an den Playoffs bangen muss. Das Problem der fehlenden Konstanz müssen Trainer Teun Buijs und das Team schnell in den Griff bekommen. Sonst droht das böse Erwachen. Henner Henning

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7148762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F3814580%2F
Nachrichten-Ticker