Reiten: Late-Entry-Turnier beim RV St. Georg
Klimke und Franziskus erneut ganz vorne

Münster -

Das lief ja wie am Schnürchen für Ingrid Klimke und Franziskus. Auch am zweiten Tag des Late-Entry-Turniers bei ihrem Heimatverein RV St. Georg Münster gewann das Duo, diesmal souverän im Grand Prix Special.

Freitag, 17.07.2020, 17:02 Uhr
Erneut siegten Ingrid Klimke und Franziskus.
Erneut siegten Ingrid Klimke und Franziskus. Foto: RV St. Georg

Das Heimspiel beim RV St. Georg scheint für Ingrid Klimke nach längerer Schaffenspause genau das richtige Pflaster zu sein, um wieder Fahrt aufzunehmen. Nachdem die Reitmeisterin am Donnerstag bereits im Grand Prix de Dressage mit Franziskus triumphiert hatte, gewann das Duo am Freitagmittag auch den Special. Mit 77,484 % landeten die beiden vor Vereinskollegin Helen Langehanenberg und Hollywood (75,163 %) sowie Susan Pape vom RV Neuhaus-Oste und Harmony’s Eclectisch (71,895 %).

Im Kurz-Grand-Prix am Morgen setzten sich Verena Münker (RSV St. Hubertus Wesel-Obrighoven) und Dschibuti mit 70,388 % vor Lokalmatador Carde Meyer und Surabaya (69,264 %) sowie Martin Pfeiffer (RV Krüsterhoff Voerde) und Farfan mit 68,682 %) durch.

Die Youngster-Prüfung für sieben- bis achtjährige Pferde gewann am Nachmittag Jana Freund vom RV Blücher Sevelen mit Bob Marley und 74,595 % vor Iris Hannöver (RUFCV Lohne) mit Dubarry und 72,342 % sowie Tanja Lammers (RUFV Cappeln) mit Santa Clara und 71,802 %.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7498442?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F3814580%2F
Nachrichten-Ticker