Radsport: Tour de France
Fabian Wegmann ist begeistert von Tadej Pogačar: „Der Junge ist ein Phänomen“

Münster -

Hinter Fabian Wegmann liegen drei anstrengende Tour-Wochen. Für die ARD kommentierte er fachkundig zusammen mit Florian Naß das Geschehen rund um das Mega-Ereignis in Corona-Zeiten. Seine Bilanz fällt positiv aus – dabei hatte er vor Wochen noch die Sorge, dass der Tross Paris vielleicht nicht erreichen würde. Von André Fischer
Dienstag, 22.09.2020, 11:02 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 22.09.2020, 11:02 Uhr
Wieder in Münster: Tour-Co-Kommentator Fabian Wegmann.
Wieder in Münster: Tour-Co-Kommentator Fabian Wegmann. Foto: ARD
Den letzten Café au Lait gönnte er sich auf der Avenue des Champs-Élysées. Dann sah Fabian Wegmann Frankreich nur noch im Rückspiegel. Der Co-Kommentator der ARD freute sich nach knapp vier Wochen Tour auf die Familie in Münster. Den Umweg über Saarbrücken musste er in Kauf nehmen. Dort ging es am Montag zum Corona-Test. Die 107.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7596210?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F3814580%2F
Nachrichten-Ticker