Steinfurt
Nina Völker überglücklich

Montag, 03.09.2007, 15:09 Uhr

Altenberge . Gleich auf fünf unterschiedlichen Reitsportveranstaltungen waren die Altenberger Reiter am Wochenende vertreten – und das ziemlich erfolgreich. In Greven-Bockholt sammelte Norbert Lüdiger vier Schleifen. Am stolzesten war er dabei wohl auf Opstalan’s Oskar. Der vierjährige Nachwuchsspringer krönte den erst zweiten Turnierauftritt seines Lebens mit einem fünften Platz in der Springpferdeprüfung der Kl. L gegen starke Konkurrenz. Doch auch die beiden „Großen“ sorgten für Zufriedenheit bei ihrem Reiter. Auf Don Dinero platzierte sich Lüdiger als Fünfter im L- und als Sechster im M-Springen. Mit It’s Patsy durfte er die rote Schleife für Rang fünf in einem weiteren L-Springen entgegen nehmen.

In Ladbergen gab es den ersten Altenberger Sieg an diesem Wochenende. Mit der Wertnote 7,5 siegte Lara-Joy Töns mit Touch of Colour in einem Reiterwettbewerb. Vera Schilling konnte zwei Pferde in die Platzierungsränge reiten. Mit Fashion reichte die Wertnote in der Springpferde-L zum fünften Platz. Paula’s Pepita bekam eine grüne Schleife für Rang acht im L-Springen an ihr Zaumzeug gehängt. Gleiches galt für Pott’s, den Nicole Strothmann in einem A-Springen vorstellte.

Den weitesten Anfahrtsweg hatte Grit Schulze-Wierling. Sie war mit ihrem Payton nach Voßwinkel gereist. In einem S-Springen wurde das Duo Siebter. Die gute Leistung ergaben die Qualifikation für das S** am nächsten Tag. Nach fehlerfreiem Umlauf unterlief den beiden im Stechen allerdings ein Abwurf und somit durften sich beide über Rang drei freuen.

Der nächste Sieg ging an Jennifer Blömer. In Gronau-Rüenberg vergaben die Richter an sie und ihren Schimmel Cruising die höchste Wertnote der Dressurreiterprüfung der Kl. L, so dass die beiden eine goldene Schleife mit nach Hause nahmen. Anneke Haas und Rubina zeigten ihre Doppelveranlagung. Im A-Stilspringen platzierten sich die beiden auf Rang drei, in der A-Dressur auf Rang fünf.

Nina Völker erlebte in Amelsbüren einen Sonntag, den sie wohl so schnell nicht vergessen wird. Zum ersten Mal startete sie in einem Springen der Kl. M. Graziano, der kleine Rappe im Besitz von Irmgard und Alfred Bußhaus, gab alles und überwand mit seiner Reiterin alle Hindernisse fehlerfrei. Da dies keinem anderen Paar in der Konkurrenz gelang, ging der Sieg im M-Springen nach Altenberge.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/573395?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F717851%2F717907%2F
Nachrichten-Ticker