Steinfurt
Punkt gewonnen oder verloren?

-rw- Burgsteinfurt. Punkt gewonnen oder Punkt verloren, das war die Frage am Ende des Bezirksligaspiels zwischen der Drittvertretung des TV Emsdetten und dem Turnerbund Burgsteinfurt. Die Emsstädter waren mit einer blutjungen Truppe angetreten...

Sonntag, 14.09.2008, 21:09 Uhr

-rw- Burgsteinfurt . Punkt gewonnen oder Punkt verloren, das war die Frage am Ende des Bezirksligaspiels zwischen der Drittvertretung des TV Emsdetten und dem Turnerbund Burgsteinfurt . Die Emsstädter waren mit einer blutjungen Truppe angetreten, mancher Akteur hat noch per Doppelspielrecht die Möglichkeit, auch in der A-Jugendoberliga zu spielen. So trafen zwei Teams aufeinander, die mit viel Tempo zum Erfolg kommen wollten, dabei aber die Deckungsarbeit oftmals stark vernachlässigten.

Mitte der ersten Hälfte führten die Gastgeber mit zwei Treffern, aber bis zum Halbzeitpfiff hatte der Turnerbund zum 14:14 ausgeglichen. Auch in Durchgang zwei keine wesentliche Änderung.

Vierzig Sekunden vor Spielende hatten die Gäste beim Stand von 29:29 nochmals Ballbesitz, verbaselten aber diesen Angriff und hatten Glück, das den Emsdettenern in den restlichen zwanzig Sekunden kein Treffer mehr gelang. TB-Trainer Thomas Brügge: „Wir haben in der Deckung viel zu viele individuelle Fehler gemacht und so den Gastgebern viele leichte Tore ermöglicht. Im Angriff waren wir stark, wenn wir Tempo gespielt haben.“ Letztendlich war es wohl ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Tore: Kretzschmar (7), Grönefeld, Czekalla (je 4), J. Tasche, Albers, Hünteler (je 3), M. Tasche (2), Voß (2/2), Gasanov (1).

Während die erste Herrenmannschaft noch auf den ersten Saisonsieg wartet hat die Reserve weiterhin eine weiße Weste. Im Heimspiel gegen den VfL Ahaus behielten die Stemmerter mit 30:28 (17:11) die Oberhand und können von einem gelungenen Saisonstart sprechen.

Bis zur 50. Spielminute, beim Stand von 26:20, sah alles nach einem klaren Heimsieg aus. Dann aber lief nichts mehr zusammen und die nie aufsteckenden Gäste witterten Morgenluft. Erst zehn Sekunden vor Spielende gelang Fabian Holzner das erlösende Siegtor zum 30:28 Endstand.

Tore: Schmidt (7/5), Holzner (7), Lenfort (4), Lindstrot (4), Cordes (3), Geersen (2), Gr. Brinkhaus, Hellwig und Gerdemer (je 1).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/400154?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F717643%2F717706%2F
21-Jähriger zeigt Zivilcourage und wird zum Opfer
Angriff am Prinzipalmarkt: 21-Jähriger zeigt Zivilcourage und wird zum Opfer
Nachrichten-Ticker