Steinfurt
Vier Waden für ein Halleluja

Mittwoch, 10.03.2010, 17:03 Uhr

Steinfurt - „Vier Waden für ein Halleluja“ Eine Fortsetzung des bekannten Films? „Steinfurt mon Amour-Feldhoffs on Tour“ Ein neuer Liebesroman? „Projekt Käsekuchen“ Ein neues Forschungsobjekt? Muss man sich vor den „ Asphaltpeitschen “ fürchten? Ist „Glatze trifft auf Haar“ die Hoffnung für alle Toupetträger?

Weit gefehlt. Es handelt sich um Namen von Staffeln, die den 4. Salvus Staffelmarathon am 20. März beim Steinfurter Marathon des TB Burgsteinfurt mitlaufen. Immer zwei Personen, Männer, Frauen oder Mixed, teilen sich die Marathonstrecke über 42 195 Meter. Dies ist bei einem Zwei-Runden-Kurs wie in Steinfurt gut möglich, jeder läuft einen Halbmarathon.

Start ist um 13.30 Uhr. Wechsel und Ziel liegen vor dem Schloss in Burgsteinfurt . Gegen 14 Uhr ist der erste Läufer im Zentrum von Borghorst.

Das Publikum an der Strecke wird dann auch die „Flotten Karbolmäuschen“ sehen, Läufer mit „Schuhgröße 99“, „Traumtänzer“ oder eine Staffel die „schon mal vorlaufen“ will. Und dann gibt es da noch „Ratz und Rübe“, alias Georg Harter und Michael Engels, letzterer besser bekannt als Mickie Krause. Wer ihn allerdings ohne Perücke und im Laufdress erkennen will, muss schon seine Startnummer wissen. Diese findet man auf der Homepage der Laufs (www.steinfurter-marathonlauf.de) in den Starterlisten der Staffeln. Auf dieser Seite gibt es natürlich viele weitere Infos zum Marathon.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/289025?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F717360%2F717408%2F
Nachrichten-Ticker