SV Burgsteinfurt siegt in Saerbeck mit 2:1
Artmann-Gala beim 2:1-Sieg

Burgsteinfurt -

Thomas Artmann erzielte für den SV Burgsteinfurt beide Tore beim 2:1-Auswärtserfolg in Saerbeck.

Sonntag, 03.03.2013, 18:03 Uhr

Thomas Artmann und die Ballbehandlung: Sauber mit der Innenseite führt er die Kugel – was in Saerbeck auf holprigem Geläuf am Sonntag schwer war. Daher brauchte der SVB-Angreifer auch für seinen zweiten Treffer den Kopf.
Thomas Artmann und die Ballbehandlung: Sauber mit der Innenseite führt er die Kugel – was in Saerbeck auf holprigem Geläuf am Sonntag schwer war. Daher brauchte der SVB-Angreifer auch für seinen zweiten Treffer den Kopf. Foto: Vera Szybalski

Thomas Artmann hatte am Sonntag einen richtig guten Tag. Zwei Treffer beim 2:1 bei Falke Saerbeck , ein dritter, der möglich gewesen wäre, wenn der Platz in Saerbeck vorher in den Genuss einer Walze gekommen wäre und – noch wichtiger – drei Punkte für den SV Burgsteinfurt , der damit weiter an der Tabellenspitze der Bezirksliga 12 thront. So kann es weitergehen.

Auch SVB-Trainer Dirk Bültbrun war begeistert: „Wir haben uns schwer getan, aber es war ein richtig gutes Spiel von uns. Wir haben mit Tempo gespielt, wir sind über die Außen gekommen, vor allem über links mit Lars Kormann, und wir haben uns von dem 0:1 nicht beeindrucken lassen.“ Ganz richtig, Saerbeck war in Führung gegangen. Aber: „Das Tor haben wir denen ja hergeschenkt“, sagte der SVB-Coach. Fabian Erber nutzte einen Konter in der 14. Minute, der zustande gekommen war, als Burgsteinfurt nach einem Standard zu weit aufgerückt war. „Das war aber auch ein Sonntagsschuss“, meinte Bültbrun zu dem Schlenzer von Erber.

Zuvor hätten allerdings Thomas Artmann oder Lars Kormann schon die Führung für die Gäste erzielen können, wenn der „Platz nicht so holprig“ gewesen wäre. So aber musste Bültbrun bis zur 40. Minute warten, ehe Thomas Artmann nach Freistoß von Bruder Hendrik den Ausgleich markierte.

Nach der Pause wollte der SVB wie vor dem Wechsel weiterspielen – was auch ohne Probleme klappte. Jedoch fehlte laut Bültbrun „vor dem Tor die letzte Präzision“, so dass es mit dem Toreschießen bis zur 75. Minute nichts wurde. Und auch dann rollte die Kugel nicht über den Rasen, sondern kam nach Freistoß von Julius Vehoff hoch in den Strafraum, wo Thomas Artmann erneut zur Stelle war, allerdings mit dem Kopf. „Spielerisch hatten wir ein klares Übergewicht, Chancen zum Ausgleich von Saerbeck habe ich nicht gesehen“, so der SVB-Trainer.

SV Burgsteinfurt:Kapke, Vehoff, Hendrik Artmann, Bügener, Telgmann, Flock (80. Jens Kormann), Schultejann, (60. Meyer), Markmann (70. Rintelen), Lars Kormann, Schmerling.

»Wir haben uns von dem 0:1 nicht beeindrucken lassen.«

Dirk Bültbrun
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1542475?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F1797325%2F1797329%2F
Nachrichten-Ticker