Luca Heerdt gewinnt Crosslauf
Ohne Startnummer zum Sieg

Steinfurt -

Es hätte nicht viel gefehlt und sie hätten den Sieger im Ziel gar nicht gebührend empfangen können. Zum Glück kommt Luca Heerdt aus Borghorst, ist also gut bekannt – und vor allem auch von Weitem erkennbar. Außerdem hatten Frank Hallau und Kollegen schon vorher knallhart spekuliert, wie sich der Zieleinlauf personell gestalten könnte. In 32:50 min. war Triathlet Heerdt der Schnellste und gewann die achte Auflage durch den Buchenberg.

Sonntag, 12.01.2014, 20:01 Uhr

Mit kräftigem Antritt, aber ohne Startnummer: Luca Heerdt gewann den Crosslauf, den er ja wohl irgendwie inkognito mitgemacht hat.
Mit kräftigem Antritt, aber ohne Startnummer: Luca Heerdt gewann den Crosslauf, den er ja wohl irgendwie inkognito mitgemacht hat. Foto: Günter Saborowski

Es hätte nicht viel gefehlt und sie hätten den Sieger im Ziel gar nicht gebührend empfangen können. Zum Glück kommt Luca Heerdt aus Borghorst , ist also gut bekannt – und vor allem auch von Weitem erkennbar. Außerdem hatten Frank Hallau und Kollegen schon vorher knallhart spekuliert, wie sich der Zieleinlauf personell gestalten könnte. In 32:50 min. war Triathlet Heerdt der Schnellste und gewann die achte Auflage durch den Buchenberg vor Kai Hesterwerth (Münster/ 33:11), Ulrich Sure (TV Bohmte/ 34:12) und Philipp Beckmann (34:41). Lokalmatador Sascha Weber benötigte 34:45 und landete damit auf Platz fünf.

Schnellste Frau war erneut Petra Stöppler, die 41:19 min. benötigte und damit deutlichen Vorsprung vor Alica Nörthemann (TriFinish/ 42:28) hatte. Dritte wurde Zerline de Boer (TV Vreden/ 43:13). Petra Kloppenborg lief als Vierte in 43:28 min. durchs Ziel.

Pünktlich zum Start lichtete sich der Neben und die 167 Teilnehmer konnten trocken und sonnenbeschienen auf die 9000 m lange Strecke gehen. „Wir hatten 110 vorangemeldete Läufer, es dürften jetzt deutlich über 200 Teilnehmer sein“, verkündete Orga-Chef Hallau freudig und vollmundig, musste aber um 13.06 Uhr die Zahl nach unten korrigieren. „Wir mussten sogar Startnummern per Hand anfertigen. Aber viele der angemeldeten Läufer sind wohl nicht gekommen“, bedauerte Hallau. Dennoch waren im Vergleich zu den 124 des Vorjahres deutlich mehr Wettkämpfer am Start.

Schon bei Kilometer fünf hatte Luca Heerdt Vorsprung, im Ziel waren es fast 30 Sekunden. Angesprochen auf die fehlende Startnummer, meinte der 19-Jährige nur: „Habe ich vergessen anzulegen.“ Worauf Zeitnehmer ??? witzelte: „Ist jemand vom Leichtathletikverband hier? Nicht? Dann können wir das durchgehen lassen.“

Ordnungsgemäß ausgestattet lief die 297 ins Ziel. Zwei Monate hatte sie Pause vom Laufen gemacht, war in den Bergen Ski fahren und gewann zum zweiten Mal in Folge. „Der Crosslauf ist sozusagen meine Saisoneröffnung“, beginnt für Petra Stöppler am Buchenberg das neue Wettkampfjahr.

Zwei, die in der Regel anders gekleidet laufen und in der nahe gelegenen Halle zu erwarten gewesen wären, waren die Gremplinski-Brüder: „Ich sollte beim SVB-Turnier spielen, aber das habe ich den Jüngeren in unserer Mannschaft überlassen“, grinste Horstmars Kicker Stephan im Ziel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2152678?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F2595205%2F2595216%2F
Grundstücksverkauf im Hafen
Die Immobilie am Hafenweg 10 wollen die Stadtwerke an die dortige Erbbaurechtsgemeinschaft veräußern.
Nachrichten-Ticker