TVB schlägt Gronau 2
Fertigmachen zur Meisterfeier

Borghorst -

Daumen drücke für Recke und natürlich selber Punkte einsacken – so lautete das Motto des TV Borghorst an diesem Spielwochenende. Immerhin wollten Eckhard Rüschhoff und sein Team am kommenden Samstag in eigener Halle die Meisterschaft feiern und nicht – eine Niederlage Reckes vorausgesetzt – schon an diesem in Gronau. Geklappt hat beides, mit 34:19 (12:10) gegen den Drittletzten der Liga, Vorwärts Gronau 2, sogar mehr als deutlich.

Sonntag, 27.04.2014, 21:04 Uhr

Phil Huge war in Gronau mit acht Treffern der erfolgreichste Torschütze.
Phil Huge war in Gronau mit acht Treffern der erfolgreichste Torschütze. Foto: Thomas Strack

Dass in Gronau Kampf angesagt sein würde, wussten die Handballer des TV Borghorst , denn es ging für die Gastgeber noch um den Klassenerhalt.

Somit war die erste Halbzeit nach 9:6-Führung einigermaßen ausgeglichen, erst zum Ende stellte Rüschhoff seine Deckung von 3:2:1 auf eine 6:0 um.

Das sollte sich als fruchtbar erweisen, denn die jungen Gronauer Spieler, die zwar flink auf den Beinen waren, bissen sich nun an der Borghorster Abwehr fest.

Zudem hatte Fabian Berges im Kasten des TVB einen guten Tag erwischt und war ein sicherer Rückhalt nach dem Seitenwechsel. Beste Voraussetzung also, dass sich die Borghorster endlich absetzen konnten. Erst auf 20:14, dann mit drei Treffern von Phil Huge im Gepäck auf 23:14 – womit der Sieg in der Tasche war. „Das war entscheidend, denn danach hat Gronau resigniert. Das konnte man merken“, war die Phase um die 43. Minute für den Trainer von entscheidender Bedeutung.

Tore: Huge (8), R. Valk (5) Antfang (4), Frie (3), Lütke Lanfer (3/2), Babiuch (3), Hageböck, Holz (je 2), Bleiber, Lehmkuhl, Trapmann,, L. Valk (je 1).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2414152?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F2595205%2F2595209%2F
Nachrichten-Ticker