Meinikmann für Deutschland
Hanna ist im Bundeskader

Burgsteinfurt -

Für Hanna Meinikmann erfüllt sich in dieser Saison erstmals der Traum vom Nationalteam. Die Freude war nicht nur in Rheine groß, als die Berufung Hanna Meinikmanns in die U18-Nationalmannschaft bekannt wurde. „Hannas Nominierung in den Bundeskader ist eine tolle Auszeichnung, nicht nur für ihre Leistungen, sondern für das Trainingsteam und den Verein.

Mittwoch, 12.11.2014, 16:11 Uhr

Für Hanna Meinikmann erfüllt sich in dieser Saison erstmals der Traum vom Nationalteam. Die Freude war nicht nur in Rheine groß, als die Berufung Hanna Meinikmanns in die U18-Nationalmannschaft bekannt wurde. „Hannas Nominierung in den Bundeskader ist eine tolle Auszeichnung, nicht nur für ihre Leistungen, sondern für das Trainingsteam und den Verein. Alle beim LAV sind stolz, dass sich eine Athletin wie Hanna bei uns so weiterentwickeln kann, dass sie für das Nationalteam nominiert wird “, sagt LAV-Vorsitzender Wolfgang Bursch . Im nationalen Kugelstoßkader ist sie die jüngste Athletin.

Hanna Meinikmann führt nach Abschluss der Sommersaison die deutsche Bestenliste mit 15,65 m im Kugelstoßen der W15 an. In der U18 nimmt sie den bemerkenswerten achten Rang in Deutschland ein. Das Talent gewann die deutsche Vizemeisterschaft der U16 in Köln, die Westdeutsche Meisterschaft, die westfälische Freiluft- und Hallenmeisterschaft. Die 15-jährige Schülerin des Gymnasiums Arnoldinum in Burgsteinfurt stellte dabei mehr als zehnmal einen neuen Kreisrekord in der W15 und der U18 auf. Die regionale Bestmarke hielt vorher keine Geringere als Annika Suthe aus Mettingen, die bereits U23 Europameisterin im Speerwurf und bei den Olympischen Spielen in Athen dabei war. Den Westfalenrekord von Julia Ritter (SuS Oberaden) verpasste Hanna um 16 cm.

Ihre erste Bestandsaufnahme hat Hanna bereits September beim Kader-Lehrgang im Bundesleistungszentrum in Berlin/Kienbaum gehabt. Den Leistungstest bestand die Athletin mit Bravour. Drei Wochen später hieß das Ziel wiederum Kienbaum: Die LAV-Athletin gehörte zu den 63 Nachwuchssportlern Deutschlands des jährlichen Fair-Play-Camps des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV), das von den „Freunden der Leichtathletik“ unterstützt wird.

Bis Ende Dezember steht eine intensive Trainingsphase auf dem Programm. Nach Vorbereitungswettkämpfen, den Westfalen- und Westdeutschen Meisterschaften im Januar und Februar, folgt am 14. Februar die Deutsche Jugend-Hallen-Meisterschaft der U20.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2871552?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F2595205%2F4846894%2F
Nachrichten-Ticker