B-Jugend feiert Aufstieg in die Bezirksliga
Doppelspitze führt zum Erfolg

Burgsteinfurt -

Zwei Siege, zwei Unentschieden, acht Punkte und ein Torverhältnis von 8:2 – die B1-Junioren des SV Burgsteinfurt haben es geschafft. Mit einem knappen 1:0 (0:0)-Erfolg im letzten Spiel der Aufstiegsrunde bei Preußen Lengerich hat sich die Mannschaft des Trainergespanns Christopher Toetz/ Patrick Klinge den Aufstieg in die Bezirksliga gesichert.

Sonntag, 21.06.2015, 23:33 Uhr

Die B1-Junioren des SV Burgsteinfurt haben im letzten Aufstiegsspiel bei Preußen Lengerich (hier eine Spielszene) mit 1:0 gewonnen und dadurch den Aufstieg in die Bezirksliga klargemacht.
Die B1-Junioren des SV Burgsteinfurt haben im letzten Aufstiegsspiel bei Preußen Lengerich (hier eine Spielszene) mit 1:0 gewonnen und dadurch den Aufstieg in die Bezirksliga klargemacht. Foto: Walter Wahlbrink

Ein Punktgewinn hätte Preußen Lengerich schon zum Aufstieg gereicht. Aufgrund der günstigen Ausgangslage agierten die Lengericher vor der Pause vorsichtig und lauerten auf Konterangriffe. Im Endeffekt konnten sie aber während der gesamten 80 Minuten nie richtig Fahrt aufnehmen und hatten nicht eine echte Torchance.

Vor dem Wechsel neutralisierten sich beide Teams schon im Mittelfeld. Rund 300 Zuschauer sahen auf beiden Seiten keine zwingende Torgelegenheit. Nach der Pause stellten Stemmers Trainer um: „Wir haben aus dem 3-4-2-1 ein 3-5-2 gemacht, um früher anlaufen zu können und Lengerich schon im Aufbauspiel zu stören“, erläuterte Toetz diese Maßnahme. Mit Erfolg, denn nun riss der SVB das Spiel an sich, gewann das Gros an Zweikämpfen und kam zu Torchancen.

Wiederum mit Erfolg, denn als sich Jonas Greiwe in der 56. Minute auf rechts durchsetzte und flach in die Mitte passte, war Fabio Teigeler zur Stelle und erzielte unter Mithilfe des Torpfosten die Führung.

Lengerich musste nun kommen, tat dies auch, blieb aber komplett im Bemühen stecken. „Echte Torchancen habe ich nicht gesehen“, urteilte Toetz. Im Gegenteil, es ergaben sich sogar Konterchancen für die Stemmerter. Doch Dennis Pelster, Greiwe, Teigeler oder Raphael Fuchs konnten sie nicht mehr zu einer Ergebnisverbesserung nutzen.

Egal, am Ende reichte der eine Treffer zu einer ordentlichen Feier im Stadion.

„Burgsteinfurt ist im zweiten Durchgang mit einer ganz anderen Körpersprache zur Sache gegangen und hat auch den größeren Siegeswillen gezeigt. Die Burgsteinfurter sind zurecht aufgestiegen. Wir haben den Aufstieg schon in Senden verspielt“, urteilte Lengerichs Trainer Frederik Stienecker.

SVB: Ponce, Lagemann, Anyanwu, Köster, Belke, Fuchs (77. Zumbrock), Brandquinho, Greiwe, Teigeler (71. Moor), Pelster (61. Schauermann), Brake (58. Bahlmann).

Tor: 0:1 (56.) Fabio Teigeler

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3339490?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F4846880%2F4846887%2F
Westfalia Kinderhaus gewinnt Heimatpreis
Strahlende Gesichter gab es bei der Preisverleihung im Rathausfestsaal.
Nachrichten-Ticker