25. Wasserballturnier des SV Olympia
Danish Dynamite in Stemmert

Borghorst -

Dänemark, die Niederlage, Großbritannien – alle waren sie dabei, als am Wochenende das 25. Wasserball-Turnier des SV Olympia Borghorst im Burgsteinfurter Freibad ausgetragen wurde. Natürlich auch Teams aus Deutschland. Die ersten der 20 Damen- und Herrenteams trafen zum Zelten bereits am Freitagabend auf dem Gelände ein.

Dienstag, 08.09.2015, 16:09 Uhr

Beim 25. Wasserballturnier des SV Olympia (hier eine Szene aus dem Spiel Danish Dynamite gegen Het Goi aus Holland) setzte sich ein Team aus Krefeld durch, bei den Frauen die Gronau Allstars. Der SVO wurde hier Dritter. Leider lief das Ganze ohne Sonne ab, die Bademäntel (kl. Bild) wurden dringend benötigt.
Beim 25. Wasserballturnier des SV Olympia (hier eine Szene aus dem Spiel Danish Dynamite gegen Het Goi aus Holland) setzte sich ein Team aus Krefeld durch, bei den Frauen die Gronau Allstars. Der SVO wurde hier Dritter. Leider lief das Ganze ohne Sonne ab, die Bademäntel (kl. Bild) wurden dringend benötigt. Foto: Thomas Strack

Ab Samstagmorgen wurden bis zum Sonntagnachmittag im fairen sportlichen Wettstreit auf zwei Spielfeldern die Sieger ausgespielt. Bei den Herren schied der Vorjahressieger und Ausrichter SVO nach zwei Siegen und zwei knappen Niederlagen bereits nach den Gruppenspielen aus. Das entscheidende Spiel gegen ein junges Team aus Bundesliga- und Jugendnationalspielern wurde mit zwei Toren verloren. Die Damen des SVO waren erfolgreicher und erreichten das Halbfinale und sicherten sich nach einem dramatischen Fünfmeterschießen gegen WS Twente den dritten Platz. Das Endspiel bei den Damen gewannen die Abonnementsieger „SV Gronau Allstars“ - dieses Mal allerdings eng - mit 4:3 gegen die Erstvertretung der HVZ Lutra ( NL ).

Bei den Herren siegte im Endspiel das „In-Team Krefeld“, eine Spielgemeinschaft aus ehemaligen Erst- und Zweitligaspielern gegen eine verstärkte Mannschaft des SV 91 Münster. Dritter wurde die WSG Oberhausen, die mit zwei Teams am Turnier teilnahm.

Nach den Spielen überreichte Achim Schürmann den Siegermannschaften die Pokale und einen Scheck. Dabei lobte er die hervorragende Stimmung als Werbung für den Wasserballsport und gab das Lob von vielen Teilnehmern über die Organisation an die Verantwortlichen weiter.

Das gesamte Turnier verlief sportlich fair und harmonisch, einzelne Regenschauer wurden von allen mit einem Lächeln ertragen und die Players-Party am Samstagabend war wie in jedem Jahr Pflichtprogramm für alle Teilnehmer, Freunde, Interessierte und Gönner des Turniers. Die hervorragende Organisation wurde als Höhepunkt im Wasserballkalenderjahr für viele teilnehmenden Mannschaften schon am Sonntag mit Zusagen für die 26. Auflage im kommenden Jahr honoriert. Der SV Olympia Borghorst hofft darauf, auch in Zukunft über ein Freibad zu verfügen, dass die Ausrichtung eines solchen Sport-Highlights ermöglicht.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3496381?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F4846880%2F4846884%2F
USC-Spielerin Chiara Hoenhorst: Beeindruckt vom Treffen mit ihrem Ersthelfer
Amokfahrt in Münster: USC-Spielerin Chiara Hoenhorst: Beeindruckt vom Treffen mit ihrem Ersthelfer
Nachrichten-Ticker