Steinfurt
DKFV und Kleinfeldfußball

Der Deutsche Kleinfeld-Fußballverband (DKFV) hat sich 2012 in Göttingen gegründet. Er möchte Freizeit- und Amateurfußballern eine Plattform bieten und sieht sich als Strukturgeber für den Kleinfeldfußball in Deutschland. Kleinfeldfußball soll als eigenständige Sportart etabliert werden. Mit dem Angebot an Turnieren möchte der DKFV nach eigenem Bekunden eine Antwort auf den durch den demografischen Wandel bedingten Rücklauf von Spielern und Mannschaften, der bereits viele Vereine betroffen hat, geben. Weltweit genießt der Kleinfeldfußball ein immer größeres Inter­esse. Bei der Europameisterschaft in Kroatien wurde auf einem 46 mal 24,25 Meter großem Feld (Tormaße: zweimal vier Meter) mit fünf Akteuren plus Torwart gespielt. Eine Partie dauert zwei Mal 20 Minuten, fliegende Wechsel sind erlaubt.

Dienstag, 29.09.2015, 12:09 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3539369?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F4846880%2F4846884%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker