Triathlon mit Marathon Steinfurt
Disqualifikation in Steinbeck

Steinfurt -

Am Sonntag startete das Triathlonliga-Team von Marathon Steinfurt beim zweiten Wettkampf in der Verbandsliga in Steinbeck. Frank Hallau, Daniel Kosakowski, Markus Schulte-Albert und Sascha Weber konnten hier den Abstand auf die Abstiegsränge der Liga nach dem 14. Rang in Harsewinkel beim Saisonstart weiter vergrößern.

Dienstag, 28.06.2016, 15:06 Uhr

Das Triathlon-Team beim Wettkampf in Steinbeck (v.l.): Daniel Kosakowski, Sascha Weber, Frank Hallau und Markus Schulte-Albert.
Das Triathlon-Team beim Wettkampf in Steinbeck (v.l.): Daniel Kosakowski, Sascha Weber, Frank Hallau und Markus Schulte-Albert. Foto: Marathon Steinfurt

Nachdem das Quartett verhältnismäßig gut aus dem Wasser gekommen war, ging es auf die 42 Kilometer lange Radstrecke. Kurz nachdem Schulte-Albert im internen Duell um Platz eins Weber überholt hatte, fiel er der neuen und härteren Windschattenregel zum Opfer. Weil er, nachdem er selbst überholt worden war, weder zu treten aufgehört noch die aerodynamische Position verlassen hatte, wurde er sofort disqualifiziert. Ein Schock sowohl für Schulte-Albert als auch für Weber, der in Schlagdistanz Zeuge der Disqualifikation wurde.

Die verbliebenen drei Marathonis spielten dann ihre Stärken bei der letzten Disziplin auf der Laufstrecke entlang des Mittellandkanals aus und erreichten in der Teamwertung der Liga Platz neun. Trotz der Disqualifikation eine deutliche Steigerung, die auch gebührend gefeiert wurde.

Die Zeiten: Sascha Weber (gesamt: 2:17:03 Stunden), Frank Hallau (2:26:51) sowie Daniel Kosakowski (2:28:09).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4117762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F4846856%2F4846874%2F
Besorgniserregende Entwicklung: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker