Fußball: Junioren-Bezirksliga
A- und C-Junioren festigen Spitzenränge in der Bezirksliga

Altenberge -

Zwei Siege und zwei Niederlagen schlugen bei den überkreislich spielenden Junioren-Mannschaften des TuS Altenberge am Wochenende zu Buche. Gleich zweimal waren die C-Junioren am Ball.

Montag, 15.05.2017, 15:05 Uhr

Julian Uhlenbrock (li.) verbuchte mit den C-Junioren vom TuS Altenberge einen Sieg und eine Niederlage.
Julian Uhlenbrock (li.) verbuchte mit den C-Junioren vom TuS Altenberge einen Sieg und eine Niederlage. Foto: Thomas Strack

Vier Punktspiele bestritten die Fußball-Junioren des TuS Altenberge auf überkreislicher Ebene am Wochenende. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen ist die Bilanz ausgeglichen.

A-Junioren

TuS Altenberge –

Westfalia Hopsten 2:0

Mit einem 2:0 (0:0)-Sieg gegen Westfalia Hopsten festigte der TuS Altenberge Platz drei in der Bezirksliga . „Das Spiel hätte auch 8:3 ausgehen können. Wichtig war, dass wir drei Punkte haben und keinen Treffer kassierten“, sagte TuS-Trainer Henrik Pieper. In der vierten Minute traf Marcel Exner den Pfosten. Später gab es hüben wie drüben weitere gute Möglichkeiten. Es dauerte jedoch bis zur 76. Minute, ehe Exner nach einem Torwartfehler zur Stelle war und zum 1:0 traf. Zwei Minuten legte er den Treffer zum 2:0-Endstand nach.

B-Junioren

Vorwärts Epe –

TuS Altenberge 2:1

Eine kurze Phase der Sorglosigkeit zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte den TuS um einen möglichen Teilerfolg in Epe. So stellte der Nachwuchs aus dem Gronauer Stadtteil mit Treffern in der 42. und 55. Minute die Weichen auf Sieg. Asdren Haliti vermochte in der letzten Spielminute lediglich noch Ergebniskosmetik zu betreiben.

C-Junioren

Borussia Münster –

TuS Altenberge 2:4

„Wir haben eine schwache erste Halbzeit gespielt, nach der wir verdientermaßen 0:2 hinten lagen, und eine sehr gute zweite, die uns noch einen 4:2-Sieg eingebracht hat“, sagte Altenberges Trainer Roman Warmeling nach dem emotionsgeladenen Spiel am Donnerstagabend. Nach neun Minuten stand es bereits 0:2, ehe Altenberge durch eine Eigentor (45.) auf 1:2 herankam. Treffer von Yannik Menden (55.), Julian Uhlenbrock (68.) und Nick Otto (70.+1) brachten dem TuS schließlich noch einen 4:2-Sieg ein.

Eintracht Mettingen –

TuS Altenberge 1:0

„Mit dem Passspiel und dem Einsatz war ich zufrieden. Das einzige Manko war, dass wir uns zu wenig Torchancen erspielt haben“, fasste TuS-Trainer Roman Warmeling seine Eindrücke zusammen. Die stark aufspielenden Mettinger erzielten in der 30. Minute den Treffer des Tages.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4836574?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Nachrichten-Ticker