Fußball: Bezirksliga 12
Alex Wehrmann verwandelt direkt

Borghorst -

Der SV Wilmsberg hat auch sein zweites Heimspiel der neuen Saison gewonnen. 2:0 lautete der Spielstand nach zweimal 45 Minuten gegen Germania Hauenhorst. Dabei erzielte Alex Wehrmann zwei Treffer per Eckstoß.

Sonntag, 27.08.2017, 18:08 Uhr

Alex Wehrmann (r.) besorgte mit einer direkt verwandelten Ecke den 2:0-Endstand für Wilmsberg.
Alex Wehrmann (r.) besorgte mit einer direkt verwandelten Ecke den 2:0-Endstand für Wilmsberg. Foto: Thomas Strack

Der SV Wilmsberg hat sein zweites Heimspiel der neuen Saison gegen Germania Hauenhorst mit 2:0 (2:0) gewonnen. Und das recht souverän, denn nach anfänglichen Problemen mit der massierten Abwehr spielten sich die Piggen nach dem Führungstreffer durch Marius Wies frei und hatten den Gegner im Griff.

„Das 1:0 durch Wies war der Dosenöffner, wir hätten allerdings schon in der ersten Minute in Führung gehen können“, sagte Trainer Christof Brüggemann , der mit dem Auftreten seiner Mannschaft bestens zufrieden war. „Wenn wir jetzt noch am Donnerstag bei Arminia Ibbenbüren einen Sieg einfahren, können wir den Saisonstart als gelungen bezeichnen“, dachte der Trainer schon an die vorgezogene Partie am 31. August.

Kurios war indes das 2:0 durch Alexander Wehrmann in der 45. Minute. Der Linksfuß der Piggen drehte einen Eckball direkt ins Tor und wiederholte dies eine Minute später auf dieselbe Art und Weise. „Die erste direkt verwandelte Ecke hat der Schiedsrichter anerkannt, bei der zweiten dachte er wohl, das kann man gar nicht zweimal schaffen und hat das Tor nicht gegeben. Der Torwart und die Spieler sagten aber, der Ball sei hinter der Linie gewesen“, berichtete Brüggemann von der Schlussphase der ersten Halbzeit. Chancen auf Hauenhorster Seite gab es kaum, wenn dann war höchstens Christian Ebbeler mal gefährlich.

Nach der Pause verwaltete Wilmsberg die Führung, hatte durch Hesener, Bredeck und Thoms weitere Chancen, die aber allesamt nicht im Tor landeten.

SVW: Schröder - Schemann, Dobbe, Köhler, Wehrmann - Ochse, Wies - Hermeling (71. Groll), Bredeck (56. M. Thoms), Gedenk (74. N. Thoms) - Hesener.

Tore: 1:0 Wies (40.), 2:0 Wehrmann (45.)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5107110?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Wenn‘s im Nachbargarten krabbelt
Wenn sich die Eichenprozessionsspinner in Nachbars Garten angesiedelt haben, muss das hingenommen werden – der Nachbar ist schließlich nicht Schuld daran, dass die Tiere seinen Baum befallen.
Nachrichten-Ticker