43. Burgsteinfurter Nikolauslauf
Dem Winter zum Trotz

 Burgsteinfurt -

Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann legte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten zurück und verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr.

Sonntag, 10.12.2017, 16:12 Uhr

Für das weihnachtliche Ambiente hatten die Läufer keinen Blick, als sie am Samstag um Punkt 13 Uhr auf die Strecke gingen. Als Erster kehrte Tom Thiemann (Nr. 106) zurück aus dem Bagno. Er wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr.
Für das weihnachtliche Ambiente hatten die Läufer keinen Blick, als sie am Samstag um Punkt 13 Uhr auf die Strecke gingen. Als Erster kehrte Tom Thiemann (Nr. 106) zurück aus dem Bagno. Er wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf

„Die Strecke gibt heute keine Bestzeiten her”, bat Tom Köhler die 149 Läufer vor dem Start um Vorsicht. Der Vorsitzende von Marathon Steinfurt wies auf die widrigen Bedingungen auf der Zehn-Kilometer-Strecke nach dem nächtlichen Schneefall hin. Zwar verpasste Tom Thiemann seine Zeit aus dem Vorjahr tatsächlich um 45 Sekunden, aber „ich hatte die Strecke schlammiger erwartet. Es ging eigentlich ganz gut”, erklärte der Borghorster, der in 35:25 Minuten seinen Titel beim 43. Nikolauslauf erfolgreich verteidigte.

Direkt nach dem Start setzte sich der Borghorster, der für die LG Brillux Münster läuft, an die Spitze des Feldes, an der er zunächst mit Sebastian Blumentritt und Daniel Pugge eine Dreiergruppe bildete. Bis zur Hälfte des Rennens, das die Läufer über den Nikolausmarkt in der Burgsteinfurter Altstadt und durch das verschneite Bagno führte, blieb das Trio zusammen, dann setzte sich Thiemann mehr und mehr von seinen Mitstreitern ab. Im Ziel betrug der Vorsprung des 18-Jährigen auf Blumentritt schließlich fast eine Minute.

43. Burgsteinfurter Nikolauslauf

1/22
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf
  • Trotz ungemütlichen Winterwetters durfte Marathon Steinfurt 149 Teilnehmer bei der 43. Ausgabe des Nikolauslaufes begrüßen. Tom Thiemann bewältigte die zehn Kilometer durch das Bagno am schnellsten und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Foto: Jan Gudorf

Pugge landete mit einer Zeit von 36:53 Minuten auf Platz drei. „Nach einem harten Wettkampf am letzten Wochenende habe ich mich diese Woche etwas gehen lassen. Dafür ist die Zeit super. Es war ein gelungener Jahresabschluss“, lautete das Fazit des Horstmarers.

Beinahe wäre es auch bei den Frauen zu einer Titelverteidigung gekommen. Im Ziel fehlten Lena Teutemacher (LG Emsdetten) zehn Sekunden auf Sarah Günnigmann. Mit 20 Sekunden Rückstand kam Daniela Lembeck als Dritte ins Ziel. Die Nordwalderin ist in Burgsteinfurt ein Stammgast auf dem Podium. Günnigmann, die im vergangenen Jahr Dritte wurde, benötigte 44:26 Minuten. Damit widersprach sie Köhlers Worten: „Es war sogar eine neue persönliche Bestzeit. Daher hat es sich definitiv gelohnt. Mir gefällt es ohnehin sehr, in Steinfurt zu laufen – bei jedem Wetter. Und ich mag die Stimmung auf dem Nikolausmarkt“, trat die Athletin von TriFinish Münster ihre Heimreise glücklich an.

Pünktlich als die letzten Läufer die Ziellinie auf dem Historischen Markt überquerten und sich auf die warme Dusche freuten, setzte heftiges Schneetreiben ein. Ihre Stimmung hätten sich die Sportler jedoch vermutlich auch davon nicht vermiesen lassen. Denn Köhler stellte angesichts der „überragenden“ Teilnehmerzahl fest: „Die Leute, die laufen wollen, lassen sich auch vom Wetter nicht davon abhalten.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5348336?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Nachrichten-Ticker