Handball: Bezirksliga
TV Borghorst mit Verstärkung aus Osnabrück

Borghorst -

Die Handballer des TV Borghorst holen am Donnerstag (Anwurf 20.15 Uhr) ihr im Dezember ausgefallenes Pflichtspiel beim TV Kattenvenne nach. Keine leicht Aufgabe, wie Trainer Eckhard Rüschhoff sagt.

Mittwoch, 10.01.2018, 16:01 Uhr

Kommt zum Spiel nach Kattenvenne: Robert Valk.
Kommt zum Spiel nach Kattenvenne: Robert Valk. Foto: tps

Die Handballer des TV Borghorst müssen morgen Abend ab 20.15 Uhr beim TV Kattenvenne antreten, um ihr letztes Spiel des Jahres 2017 zu absolvieren. Das Spiel war seinerzeit am Wochenende 9./10. Dezember wegen starken Schneefalls und glatter Straßen ausgefallen.

„Das Handballjahr 2018 beginnt für uns mit zwei schweren Auswärtsspielen“, wirft Borghorsts Trainer Eckhard Rüschhoff den Blick weit voraus. Zunächst denke er zwar nur an Kattenvenne, aber das Steinfurter Ortsderby beim Turnerbund hat er auch im Hinterkopf.

„Kattenvenne ist sehr heimstark und torhungrig“, weiß der TVB-Coach. Ob allerdings an einem Donnerstag mit einer vollen Halle zu rechnen sei, stehe noch infrage – zumal der Tabellenelfte (8:12 Punkte) erst drei Spiele gewonnen hat und nur eins davon auf eigenem Parkett, nämlich gegen Arminia Ochtrup.

In Zeiten geschlossener Borghorster Hallen ist die heutige Partie für den TVB so was wie ein Kaltstart. Zwar haben sich Spieler und Trainer durch joggen und „Eigenkörpertraining und Fußball in der Soccerhalle“ fit gehalten, aber handballspezifische Trainingseinheiten konnte man nur in dieser Woche durchführen.

Einsatzfähig seien aber alle Akteure, beteuert Rüschhoff, er bekomme sogar Zuwachs: „ Robert Valk studiert in Osnabrück. Das ist nicht weit von Kattenvenne entfernt. Er kommt zum Spiel“, freut sich der Coach über eine zusätzliche Alternative.

►  Anwurf: heute, 2015. Uhr, Sporthalle Kattenvenne

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5415059?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Maisfeld zu hoch - hätte der tödliche Unfall vermieden werden können?
Ein hochgewachsenes Maisfeld steht vor dem Hintergrund der Verkehrssicherheit im Mittelpunkt eines Prozesses um einen tödlichen Motorradunfall.
Nachrichten-Ticker