Landesliga: Cordes-Team triumphiert in Wettringen
TB-Damen feiern Derbysieg – 19:15

Burgsteinfurt -

Die Handballerinnen des TB Burgsteinfurt sind in der Landesliga angekommen. Im ersten Auswärtsspiel nach dem Aufstieg landete das Team von Trainer Ansgar Cordes gleich einen Sieg; und es war ein ganz besonderer . . .

Sonntag, 16.09.2018, 18:43 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 18:43 Uhr
Lena Spielmann (li.) steuerte zwei Treffer zum 19:15-Sieg des TB Burgsteinfurt beim FC Vorwärts Wettringen II bei.
Lena Spielmann (li.) steuerte zwei Treffer zum 19:15-Sieg des TB Burgsteinfurt beim FC Vorwärts Wettringen II bei. Foto: Thomas Strack

Die Erfahrung sprach im Vorfeld des Landesliga-Spiels für die Handballerinnen des FC Vorwärts Wettringen II, doch gegen die unwiderstehliche jugendliche Begeisterung des TB war für den vermeintlichen Favoriten selbst in eigener Halle am Samstagnachmittag nichts auszurichten. Mit 19:15 (9:9) holten die Burgsteinfurterinnen bei ihrer Auswärtspremiere den ersten Saisonsieg, der dem Selbstvertrauen der jungen Mannschaft sicherlich weiteren Auftrieb verleihen dürfte.

Dass es daran gewiss nicht mangelt, stellte der Turnerbund gleich zu Beginn des Derbys unter Beweis. Bereits in der sechsten Minute kassierte die Wettringerin Melanie Hüwe eine Zweiminuten-Zeitstrafe. Der TB nutzte die Überzahl, um durch Treffer von Lena Spielmann und Alina Fischer auf 4:1 davonzuziehen.

Die Gastgeberinnen kamen zwar auf 3:4 heran, doch ein Zwischenspurt brachte Burgsteinfurt binnen zehn Minuten eine 8:4-Führung ein. Die Gäste vermochten den Vorsprung jedoch nicht zu verteidigen. Beim Stand von 9:9 war das Spiel zur Halbzeitpause wieder offen. „Es war ein Spiel mit richtigem Derby-Charakter. Dazu passte der Spielverlauf“, sagte TB-Trainer Ansgar Cordes.

Nach dem Seitenwechsel behauptete Vorwärts bis zur 39. Minute einen Eintore-Vorsprung (11:10). Die Vorentscheidung zugunsten des TB fiel zwischen der 39. und 51. Minute, als sich das Cordes-Team auf 17:12 absetzte. „Das war eine tolle Leistung. Man hat gemerkt, dass sich unsere Spielerinnen in dieser entscheidenden Phase richtig was zugetraut haben“, konstatierte der TB-Coach.

In einer von starken Abwehrreihen geprägten Partie ließen sich die Burgsteinfurterinnen diesen Vorsprung nicht mehr abjagen. Nachdem Sophie Javernik einen Siebenmeter verwandelt hatte, stand es in der 54. Minute schon 19:13 für den TB. Letztlich war Burgsteinfurts Sieg das Produkt einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit zwei starken Torhüterinnen. Vanessa Schumacher stand überwiegend zwischen den Pfosten, doch es war Ausdruck des ausgeglichenen TB-Kaders, dass Pia Meyer nach ihrer Einwechslung zwei Siebenmeter hielt.

In den verbleibenden Minuten betrieb Wettringen zwar ein bisschen Ergebniskosmetik. Doch am Ende fiel der 19:15-Erfolg des TB recht komfortabel aus. – Für den TB trafen: Peters (4/2), Cordes (4), Spielmann (2), Fischer (1), Heuing (1), Javernik (3/1), Thien (4).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6057002?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Raubüberfall auf Supermarkt in Beelen
Polizei sucht Zeugen: Raubüberfall auf Supermarkt in Beelen
Nachrichten-Ticker