Bezirksliga: Emsdetten 05 kommt
Wilmsberg mit sehr, sehr breiter Brust

Borghorst -

Der SV Wilmsberg erwartet am Sonntag im Kreisderby der Bezirksliga die aktuell gebeutelten Nullfünfer aus Emsdetten.

Freitag, 12.10.2018, 14:50 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.10.2018, 14:50 Uhr
Ricardo Bredeck (r., hier im Spiel gegen Vorwärts Wettringen) und seine Mannschaftskameraden vom SV Wilmsberg sind gut drauf und wollen ihre Siegesserie fortsetzen.
Ricardo Bredeck (r., hier im Spiel gegen Vorwärts Wettringen) und seine Mannschaftskameraden vom SV Wilmsberg sind gut drauf und wollen ihre Siegesserie fortsetzen. Foto: Gunter Saborowski

Den Platz an der Sonne kann der SV Wilmsberg am Sonntag im Kreisderby der Bezirksliga gegen Emsdetten 05 nicht erobern. Dafür ist der Abstand zum Spitzenreiter SV Burgsteinfurt, der an diesem Spieltag frei hat, mit fünf Punkten zu groß. Aber die Mannschaft von Trainer Christof Brüggemann kann dafür sorgen, dass der Abstand kleiner wird.

Allzu schwierig dürfte das auf eigenem Platz gegen die Nullfünfer nicht sein, denn die Mannschaft von Trainer Ivo Kolobaric spielt derzeit sehr wankelmütig. Drei Niederlagen gegen Altenrheine (1:3), SV Ibbenbüren (0:2) und Stemmert (1:6) und zwei Unentschieden gegen Wolbeck (3:3) und Recke (0:0) stehen nur drei Siege gegenüber. Zudem gab es im Pokal eine Pleite gegen den TuS Laer.

Das hat dem Verein, der in seinen besten Zeiten in der Oberliga spielte, bislang elf Punkte eingebracht (Platz neun). „Die sind sicherlich mit anderen Ambitionen gestartet“, sagt Brüggemann und verweist auf die Tatsache, dass mit Bodo Gadom­ski nun auch ein neuer Sportlicher Leiter im Boot ist.

Fußballerisch, so war zu hören, müssen die Nullfünfer wieder zu den Grundtugenden dieser Sportart zurückkehren, um wieder erfolgreich zu sein. Gestandene Spieler wie da Costa Pereira standen zuletzt nicht einmal in der Startelf.

„Das soll uns alles egal sein. Wir haben ein Heimspiel, wir sind in exzellenter Form und wollen gewinnen“, gibt Brüggemann vor. Mannschaft und Trainer wollen bis zum Aufeinandertreffen mit dem SV Burgsteinfurt alles „raushauen“, um den Abstand zu verkürzen und die Meisterschaft spannend machen.

Motivation ist also mehr als vorhanden, und da es keine personellen Engpässe gibt, steht einem Sieg gegen die Gäste aus Emsdetten 05 nichts im Wege.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6117524?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Eltern zwischen Angst und Hysterie
Noch ist keinem Kind wirklich etwas passiert – dennoch sind die Eltern in den Schul- und Kita-Bezirken, in denen Jungen und Mädchen von Fremden angesprochen wurden, in großer Sorge.
Nachrichten-Ticker