Bezirksliga: TuS Germania spielt in Wettringen
Am liebsten kompakt kontern

Horstmar -

Mit jeweils zwölf Punkten gehen Vorwärts Wettringen und Germania Horstmar am Sonntag ins Spiel. Welche von beiden Mannschaft schafft es, sein Konto auf 15 zu verbessern?

Freitag, 12.10.2018, 14:54 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.10.2018, 14:54 Uhr

Tabellennachbarn unter sich: Der Siebte der Bezirksliga erwartet den Achten, Vorwärts Wettringen gegen Germania Horstmar. Beide Mannschaften haben zwölf Punkte auf ihrem Konto, allerdings haben sie diese mit höchst unterschiedlichen Ergebnissen erzielt. Während Wettringen bislang vier Siege und vier Niederlagen geholt hat, zeichnet sich Horstmars Bilanz mit drei Siegen, drei Remis und Niederlagen eher durch Eintönigkeit aus. Allein die Tatsache, dass der FC Vorwärts kürzlich mit 0:1 gegen Laggenbeck verloren hat, Horstmar dagegen mit 3:0 siegreich war, zeigt, wie unterschiedlich es im Fußball laufen kann.

„Quervergleiche kann man nicht ziehen. Ich glaube, dass Wettringen Probleme mit kompakt spielenden Mannschaften hat“, verrät Horstmars Andre Rodine, wie er beim Gegner zum Erfolg kommen möchte. Dass natürlich auch die schnellen Spitzen auf ihre Konterchance lauern müssen, versteht sich von selbst.

„Wettringen ist seit Jahren eine gute Adresse, hatte keinen großen Umbruch und ist immer ein Kandidat für Platz vier bis eins“, rätselt Horstmars Coach, der am Sonntag personell aus dem Vollen schöpfen kann, warum die Mannschaft des Trainerkollegen Patrick Wensing in der Tabelle nicht besser gestellt ist. Gerold Laschke und Nabil Charif sind schließlich gute Stürmer.

 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6117539?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Radfahrer gegen Radfahrer: Auffällig viele Unfälle
Symbolbild
Nachrichten-Ticker