Bezirksliga: Horstmar unterliegt Arminia
Heimniederlage für den TuS Germania

Horstmar -

Der TuS Germania Horstmar hat seine zweite Heimniederlage kassiert. Maximilian Walkenhorst schoss für den Gast von Arminia Ibbenbüren beide Treffer.

Sonntag, 28.10.2018, 19:08 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 28.10.2018, 17:30 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 28.10.2018, 19:08 Uhr
Tim Hellenkamp erzielte für den TuS Germania zwar ein Tor, das aber wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt wurde..
Tim Hellenkamp erzielte für den TuS Germania zwar ein Tor, das aber wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt wurde.. Foto: pic

Das spielfreie Wochenende ist dem TuS Germania Horstmar offenbar nicht gut bekommen. Die Mannschaft von Trainer Andre Rodine unterlag am Samstag gegen den direkten Tabellennachbarn Arminia Ibbenbüren mit 0:2 (0:0) und hat damit seine zweite Heimniederlage kassiert.

„Das war nach Telgte mal wieder ein Aussetzer von uns. Es hat so gut wie nichts funktioniert bei uns. Wir haben mit Glück ein 0:0 bis zur Pause gehalten“, war Rodine mit der Leistung seiner Elf absolut nicht zufrieden. Zwar hatte Tim Hellenkamp in der 25. Minute bereits ein Tor erzielt – natürlich per Kopf –, aber der Horstmarer Mittelfeldspieler stand dabei im Abseits. „War völlig berechtigt, dass der Schiedsrichter das Tor nicht anerkannt hat“, sagte Rodine.

Nach der Pause wurde es ein wenig besser, aber immer noch kam der letzte, der entscheidende Pass nicht an. „Wir hatten insgesamt eine sehr schlechte Passquote und sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen“, klagte der Horstmarer Trainer.

Als Maximilian Walkenhorst dann in der 56. Minute nach einem Horstmarer Ballverlust im Mittelfeld die Führung erzielte, hatte Rodine schon das Gefühl: „Das wird heute nichts mehr.“ Und er sollte sich nicht täuschen, denn die sehr tief agierenden Ibbenbürener überließen den Gastgebern noch mehr das Feld. „Wir hatten gefühlt 70 Prozent Ballbesitz“, so Rodine. Zu nutzen wusste ihn seine Mannschaft nicht. Auch nachdem auf 3-5-2 umgestellt worden war, brachte das keine Gefahr fürs Ibbenbürener Tor. Und als Walkenhorst per Konter das 2:0 machte, war die Partie entschieden.

Horstmar: Lindstrot - Kortehaneberg, Wehrmann, Höing, Buck (76. L. Berkenbrock) - Oepping - Exner, Hellenkamp, D. Behn, Smith - K. Behn. Tore: 0:1, 0:2 Walkenhorst (56., 84.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6151064?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Nachrichten-Ticker