Leichtathletik: Vergleichskampf der U14
Vom TB Burgsteinfurt waren auch drei dabei

Burgsteinfurt -

Am Samstag fand der jährliche Vergleichswettkampf der U-14-Mannschaften (Jahrgänge 2005/2006) der Münsterlandkreise in Münster statt. Bei diesem Wettkampf treten die jeweilige Kreisauswahl der Leichtathletikreise Münster, Beckum, Ahaus/Coesfeld und Steinfurt/Tecklenburg gegeneinander an.

Dienstag, 18.12.2018, 14:40 Uhr aktualisiert: 19.12.2018, 13:42 Uhr
Die Mannschaft des LA-Kreises Steinfurt/Tecklenburg.
Die Mannschaft des LA-Kreises Steinfurt/Tecklenburg. Foto: TBB

Am Samstag fand der jährliche Vergleichswettkampf der U-14-Mannschaften (Jahrgänge 2005/2006) der Münsterlandkreise in Münster statt. Bei diesem Wettkampf treten die jeweilige Kreisauswahl der Leichtathletikkreise Münster, Beckum, Ahaus/Coesfeld und Steinfurt/Tecklenburg gegeneinander an.

Ausgetragen wird ein Mannschaftswettkampf mit den Disziplinen 60m Sprint, 60m Hürden, 800m, Weitsprung, Hochsprung, Kugelstoß und 4 x 100m Staffel.

Mit dabei drei Athleten des TB Burgsteinfurt . Annika Brößkamp, Marvin Barkowsky und Nils Horstmeier hatten sich für die Mannschaft des LA-Kreises Steinfurt/Tecklenburg qualifiziert.

In den Einzeldisziplinen können maximal drei Athleten antreten, von denen die zwei besten in die Wertung kommen. Bei den Staffeln können pro Kreisauswahl zwei Teams antreten, bei denen die bessere in die Wertung kommt. Gepunktet wird mit acht Punkten für den Disziplinsieger und noch ein Punkt für den Achten. Bei den Staffeln erhält der Sieger wieder acht Punkte und der Viertplatzierte zwei.

Brößkamp startete über die Hürden und war Mitglied einer 4 x 100m Staffel. Horstmeier trat im Weitsprung und im Kugelstoß an. Barkowsky startete über die Hürden und war auch für eine Staffel vorgesehen. Er verletzte sich beim Hürdenrennen, sodass ein Einsatz in der Staffel nicht mehr möglich war.

Die Mädchen des Kreises Tecklenburg errangen mehrere Disziplin-Wertungen und beendeten den Wettkampf als Erste. Die Jungen, bei denen aufgrund von Verletzungen nur eine Staffel an den Start gehen konnte, siegten mit dieser völlig neu zusammengewürfelten Staffel überlegen.

Weitere Disziplin-Siege blieben ihnen verwehrt. Sie waren aber ausgeglichen besetzt und kamen in allen Einzeldisziplinen sehr gleichmäßig auf die vorderen Plätze, so dass auch die Jungen die Wertung als Erste abschlossen.

Damit war der Gesamtmannschaft der Titel nicht zu nehmen und alle Mitglieder feierten frenetisch die Übergabe des Wanderpokals.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6267102?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Nachrichten-Ticker