Fußball
Wilkens trifft gegen Weiner sechs Mal

Ochtrup -

Der FC Schwarz-Weiß Weiner hat in seinem ersten Testspiel eine heftige Klatsche hinnehmen müssen. Die Elf von Trainer Florian Dudek unterlag mit 0:7 gegen den TuS St. Arnold.

Samstag, 19.01.2019, 17:34 Uhr aktualisiert: 20.01.2019, 09:42 Uhr
Viel Erfreuliches sah Weiners Trainer Florian Dudek auf dem Kunstrasen in Neuenkirchen nicht.
Viel Erfreuliches sah Weiners Trainer Florian Dudek auf dem Kunstrasen in Neuenkirchen nicht. Foto: Thomas Strack

Florain Dudek fühlte sich nach dem Spiel seiner Schwarz-Weißen beim TuS St. Arnold wie in einem falschen Film. Seine Mannschaft hatte gerade mit 0:7 (0:2) gegen den Tabellenzweiten der B-1-Staffel verloren und dabei sechs Treffer von einem einzigen Spieler hinnehmen müssen: Maurice Wilkens .

„Das ist deren Top-Torjäger. Der hatte aber auch einen Sahnetag erwischt“, zollte Weiners Trainer dem Stürmer der gegnerischen Mannschaft seinen Respekt. Er habe schon gewusst, dass es gegen St. Arnold gleich im ersten Spiel schwer werden würde, dass „es so heftig wird, damit hatte ich nicht gerechnet“, sagte Dudek.

In Durchgang eins ließ es Wilkens noch gemächlich angehen und traf lediglich in der 20. und 37. Minute. Nach der Pause schlug er aber richtig zu und erhöhte in der 48. und 53. Minute auf 4:0 Nils Kerkering durfte das zwischenzeitliche 5:0 (66.) erzielen, dann war Wilkens wieder an der Reihe und machte mit zwei weiteren Toren in der 73. und 81. Minute den 7:0-Endstand perfekt. „Der hat aus allen Lagen getroffen, aber wir haben das zu oft auch ganz schlecht verteidigt. Wir waren einfach überhaupt noch nicht in Form. Allerdings hatten wir auch erst eine einzige Trainingseinheit auf dem Platz“, so Dudek.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6331939?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker