Darts: Regionalliga West
Dart Team Steinfurt bändigt Dortmunder Monster

Das Dart Team Steinfurt hat seine Vormachtstellung in der Regionalliga West unter Beweis gestellt. Beim Tabellenfünften Dortmund Monsters gewann der Spitzenreiter deutlich mit 18:2. Michael Liesen und Mark Seitz sorgten in einer eintönigen Begegnung für die rar gesäten Höhepunkte.

Dienstag, 05.02.2019, 12:00 Uhr aktualisiert: 05.02.2019, 16:42 Uhr
Blieb diesmal zwar ohne 180, hatte trotzdem gut Lachen: Carsten „The Giant“ Tenkmann.
Blieb diesmal zwar ohne 180, hatte trotzdem gut Lachen: Carsten „The Giant“ Tenkmann. Foto: Marc Brenzel

Zum Rückrundenauftakt in der Regionalliga West musste der frischgebackene Herbstmeister DT Steinfurt-Borghorst die Reise zu den Dortmund Monsters antreten. Das Team um Kapitän Daniel Kühs ließ mit einen 18:2-Erfolg gegen den Tabellenfünften keinen Zweifel an seiner Vormachtstellung aufkommen. Die Kreisstädter lagen nach dem ersten Einzelblock schon mit 8:0 in Führung. In den folgenden vier Doppelpartien feierte das Dart Team drei weitere Erfolge, sodass der Sieg durch eine uneinholbare 11:1-Führung schon in trockenen Tüchern war. Im abschließenden Einzelblock gab der Spitzenreiter ebenfalls nur noch ein Spiel ab und machte sich daher mit einem 18:2-Sieg auf die Heimreise an. Trotz des deutlichen Erfolges waren Bestleistungen rar gesät: Michael Liesen schaffte eine maximale „180“ und warf mit seinem Doppelpartner Mark Seitz einen 15-Darter. Für die Siege in den Einzeln waren Andrej Batz, Carsten Tenkmann, Peter Ruffing, Patrick Holz, Kühs (je 2), Sebastian Haunert, Liesen, Mark Seitz, Michael Stockel und Mike Pesselmann zuständig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6371263?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Nachrichten-Ticker