Bezirksliga: Horstmar verliert mit 3:5
André Rodine: „Müssen zeitnah die Kurve kriegen“

Horstmar -

Germania Horstmar hat das Duell der Tabellennachbarn gegen den VfL Wolbeck mit 3:5 (2:1) verloren und muss sich angesichts der Vielzahl an individuellen Fehlern in der Hintermannschaft allmählich Gedanken um den Klassenerhalt machen.

Donnerstag, 21.02.2019, 22:50 Uhr

Der TuS Germania Horstmar hat das so wichtige Duell der beiden Tabellennachbarn gegen den VfL Wolbeck mit 3:5 (2:2) verloren und bleibt damit dem Tabellenkeller und den Abstiegsrängen mit vier Punkten Abstand verdächtig nahe. Bei nasskalten Wetter sahen die Zuschauer allerdings eine ziemlich torreiche Partie und konnten auch bereits den Nachfolger von André Rodine, Frank Schmitz aus Mesum, in Augenschein nehmen.

Die Begegnung begann für Horstmar vielversprechend. Kevin Behn markierte in der 20. Minute die Führung. Die hatte jedoch nicht lange Bestand, Robin Wetshues glich nach einem Rückpass von Daniel Seidel aus (34.). Kurz vor der Pause erzielten Hans Inenguini und sein Gegenspieler nach einem Freistoß von Kevin Behn per Kopf gemeinsam das 2:1 für die Platzherren aus Horstmar.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste aus Wolbeck besser ins Spiel. Daniel Seidel nutzte einen Fehler der Horstmarer Hintermannschaft, die sich zu leicht ausspielen ließ, zum Ausgleich (55.), und Florian Quabeck erhöhte kurz danach für Wolbeck auf 3:2 (59.). „In der zweiten Halbzeit haben sich unsere individuellen Fehler gehäuft. In der ersten haben wir ganz ordentlich gespielt. Aber wenn wir es nicht zeitnah schaffen, unsere defensiven Schwächen abzustellen und die Kurve kriegen, dann sind wir nicht bezirksligatauglich“, ärgerte sich Rodine über die Fehlerquote.

Der Gipfel war das 2:4, als sich Niklas Thewes über links gegen drei Gegenspieler durchsetzte. Sebastian Wehrmann korrigierte das Ergebnis zwar kurzzeitig auf 3:4 (85.), doch bereits im Gegenzug schossen die Wolbecker durch Julius Vielmeyer ihren fünften Treffer.

Germania Horstmar: Meckelholt - Buck (39. Backhaus), Wehrmann, Inenduini, Kortehaneberg - Oepping - Smith (0. Volmer), D. Behn, Hellenkamp, Exner - K. Behn.

Tore: 1:0 K. Behn (20.), 1:1 Westhues (34.), 2:1 Inenguini (45.), 2:2 Seidel (55.), 2:3 Quabeck (59.), 2:4 Thewes (77.), 3:4 Wehrmann (85.), 3:5 Vielmeyer (86.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6409157?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Fachkräftemangel in Kitas: Personaldecke wird dünner
In Münster entstehen zwar immer mehr Kitas – aber es wird zunehmend schwieriger, das dafür nötige Personal zu finden.
Nachrichten-Ticker