Handball: Bezirksliga
Noch ist der Abstieg für den TB Burgsteinfurt nicht besiegelt

Burgsteinfurt -

Die Handballer des TB Burgsteinfurt erwarten am Sonntag Sparta Münster zum Rückspiel. In der Halle der Spartaner hatte der TB eine herbe Niederlage kassiert.

Donnerstag, 28.03.2019, 15:06 Uhr aktualisiert: 29.03.2019, 14:00 Uhr
Helge Meinikmann hat zuletzt gut aus dem Rückraum getroffen.
Helge Meinikmann hat zuletzt gut aus dem Rückraum getroffen. Foto: M. Lehmkuhl

Im Hinspiel kassierten die Handballer des TB Burgsteinfurt beim Tabellenvierten Sparta Münster (32:10 Punkte) mit 17:46 ihre höchste Saisonniederlage. Am Sonntag kommen die Spartaner nach Stemmert. „In eigener Halle sehen wir ja immer ein bisschen besser aus als auswärts“, klammert sich Trainer Niklas van den Berg an den letzten Strohhalm.

Fünf Spiele stehen noch auf dem Punktspielplan der Handballer. Sollte Burgsteinfurt alle gewinnen, wäre der Klassenerhalt wahrscheinlich geschafft. Doch sehr realistisch ist dieser Wunsch nicht. „Es ist ein Aufwärtstrend bei uns erkennbar“, sagt der Trainer, „auch wenn wir unsere Spiele verloren haben“. Die deutliche Niederlage aus dem Hinspiel erklärt van den Berg mit der personell schwachen Besetzung, zudem seien zwei Spieler erst zum Anpfiff in der Halle eingetroffen und hätten sich nicht aufwärmen können.

Für die Begegnung gegen Münster sehen die personellen Verhältnisse besser aus. Zwar fehlen immer noch die Langzeitverletzten, aber der Rest sei an Bord. Michael Tasche würde der Coach auch liebend gern spielen sehen, aber das dürfte aus Verletzungsgründen wohl ebenfalls nicht klappen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6502638?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Stadt baut weitere Polleranlagen
Wird in Kürze fertiggestellt: Sicherheitspoller-Anlage an der Löerstraße zwischen Karstadt und Stubengassen-Bebauung. Weitere Anlagen werden bis 2021 in der Innenstadt gebaut.
Nachrichten-Ticker