Fußball: Bezirksliga/Kreisliga
3:1 – Langenhorster Gala in Wilmsberg

Borghorst/Ochtrup -

Auch wenn es nur ein Testspiel war – die Art und Weise, wie A-Ligist die SpVg Langenhorst/Welbergen den klassenhöheren Bezirksligisten SV Wilmsberg dominierte, beeindruckte. Der 3:1-Sieg hätten im Wilmsberger Waldstadion sogar höher ausfallen können.

Mittwoch, 17.07.2019, 16:30 Uhr aktualisiert: 17.07.2019, 23:02 Uhr
Christian Holtmann (re.) war zweifacher Torschütze.
Christian Holtmann (re.) war zweifacher Torschütze. Foto: Thomas Strack

Selbst Thorsten Bäumer , Trainer der SpVg Langenhorst/Welbergen, fand nach dem 3:1 (2:0)-Testspielsieg seiner Mannschaft beim klassenhöheren Bezirksligisten SV Wilmsberg nicht das Haar in der Suppe. „Wie die Jungs gespielt haben, das war schon richtig stark für unser Niveau“, lobte der Coach sein Team, fügte aber gleich hinzu: „Jetzt kommt es darauf an, Konstanz in diese Leistung zu bringen.“

Selbst Wilmsbergs Trainer Christof Brüggemann fand anerkennende Worte für die Langenhorster, die „sehr, sehr gut unterwegs“ gewesen seien. „Bei uns dagegen“, so der Coach weiter, „fehlten heute 20 bis 25 Prozent. Wir haben gesehen, wo wir stehen und woran wir arbeiten müssen.“ In erster Linie sprach er damit Ballannahme, Passspiel und läuferisches Engagement an.

Die Langenhorster gingen schon mit dem ersten Angriff durch Salim Omar in Führung. In der 25. Minute legte Christian Holtmann das 2:0 nach, indem er den Ball per Freistoß vom Strafraumeck in den Torgiebel jagte. Vier Minuten vor Schluss kam Wilmsberg durch Matthias Hesener auf 1:2 heran, doch Holtmann schloss anschließend einen Konter zum 3:1-Endstand ab.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6786096?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Entdeckungsreise durch das Quartier
B-Side-Festival 2019: Entdeckungsreise durch das Quartier
Nachrichten-Ticker