Fußball: Kreisliga A
Leer gewinnt Mini-Turnier

Horstmar-Leer -

Westfalia Leer hat das Mini-Turnier beim TuS St. Arnold am Samstag gewonnen. Nach einem 2:0-Sieg gegen Veranstalter TuS folgte ein 2:1-Erfolg gegen den A-Liga-Konkurrenten Skiclub Nordwest Rheine. Überaus zufrieden war anschließend Westfalias spielender Co-Trainer Gerold Laschke.

Samstag, 20.07.2019, 18:14 Uhr aktualisiert: 24.07.2019, 12:16 Uhr
Großer Augenblick: Willi Hyneck (li.) überreicht Westfalia Jonas Schulte am Samstagnachmittag den Pokal für den Sieg beim Turnier des TuS St. Arnold.
Großer Augenblick: Willi Hyneck (li.) überreicht Westfalia Jonas Schulte am Samstagnachmittag den Pokal für den Sieg beim Turnier des TuS St. Arnold. Foto: Jürgen Westhoff

Gelungener Abschluss der zweiten Trainingswoche des SV Westfalia Leer . Dank zweier Erfolge gegen den TuS St. Arnold (2:0) und Skiclub Nordwest Rheine (2:1) sicherte sich der heimische A-Ligist den Sieg beim Mini-Turnier des TuS St. Arnold am Samstag. Dementsprechend zufrieden war Leers spielender Co-Trainer Gerold Laschke : „Das ließ sich schon gut an. Wir sind sehr zufrieden.“

In der Eröffnungspartie zwischen Veranstalter St. Arnold und Westfalia schüttete es wie aus Eimern. Leer kam mit dem Starkregen und den dadurch ausgelösten widrigen Platzverhältnissen wesentlich besser zurecht als die Gastgeber und ging in der vierten Minute in Führung. Erik Schulte hatte den Ball nach einem Steilpass aufgenommen und zum 1:0 versenkt. Nur vier Minuten später erhöhte Jannis Ahlers auf 2:0. „Danach hatten wir zu wenig Druck auf den Gegner ausgeübt“, befand Laschke. Die Folge war, dass St. Arnold stärker aufkam und gute Tormöglichkeiten zu verzeichnen hatte. Einige Male brannte es lichterloh vor dem Tor der Leeraner. Doch Westfalias Keeper Daniel Kock rettete seiner Mannschaft den 2:0-Sieg in der 45-minütigen Spielzeit.

In der Begegnung gegen den Skiclub Nordwest geriet Leer nach einem Fehlpass im Mittelfeld in der neunten Minute in Rückstand. Dann aber bekam der heimische A-Ligist die Partie besser in den Griff und glich durch Timo Hüsing in der 27. Minute aus. In der 40. Minute fasste sich Timo Selker ein Herz, zog aus der Distanz ab, sodass der Ball im linken oberen Torgiebel zum 2:1 für Westfalia einschlug.

Das Spiel zwischen St. Arnold und Skiclub Nordwest endete 1:1. Somit wurde Westfalia mit sechs Punkten überlegen Turniersieger, während der Skiclub Nordwest Rheine und der TuS St. Arnold auf jeweils einen Punkt kamen.

Ursprünglich hätte die Veranstaltung mit vier Mannschaften ausgetragen werden sollen, doch B-Ligist Grün-Weiß Rheine hatte kurzfristig abgesagt, sodass nur noch drei Teams übriggeblieben waren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6792279?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker