Fußball
Beim SV Wilmsberg findet morgen Training der Altstars statt

Borghorst -

Die Namen werden den meisten jüngeren Fußballern in Borghorst nicht mehr viel sagen. Einige mögen Ralf Zenker, Thorsten Bäumer, Roland Thoms, Gero Mocciaro, Harry Toonen, Thomas Fraundörfer, Thomas Grabowski oder Horst Fechner vielleicht als Trainer oder Spieler der Zweiten des SV Wilmsberg noch kennen, aber die Glanzzeiten dieser Kicker haben sie sicherlich nicht miterlebt.

Dienstag, 20.08.2019, 13:46 Uhr aktualisiert: 21.08.2019, 14:26 Uhr
Horst Fechner spielte noch lange in der Zweiten des SV Wilmsberg.
Horst Fechner spielte noch lange in der Zweiten des SV Wilmsberg. Foto: gs

Wenn sie am Freitag, und noch einige andere mehr, im Waldstadion gegen die Schalker Traditionself spielen, dürfte ihre Schnellig- und Geschmeidigkeit nicht mehr ganz so groß sein wie vor Jahren, aber am Ball können sie bestimmt noch einiges.

Wer das schon im Vorfeld sehen will und nebenbei noch ein Getränk genießen möchte, kann sich morgen Abend ab 19 Uhr im Waldstadion des Training der Mannschaft unter Bernd Hahn anschauen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6861992?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Fußball: 3. Liga: Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Nachrichten-Ticker