Reiten: Turnier des RV Steinfurt-Dumte
RV Dumte erzielt Rekordergebnis

Borhorst -

Am Wochenende veranstaltet der Reiterverein Dumte sein Turnier, allerdings nur auf dem Springplatz. Bislang haben die Organisatoren 650 Nennungen vorliegen.

Donnerstag, 22.08.2019, 12:55 Uhr
Thomas Holz gewann im vergangenen Jahr mit Chattanooga das Springen der Klasse M am Samstag.
Thomas Holz gewann im vergangenen Jahr mit Chattanooga das Springen der Klasse M am Samstag. Foto: RV Dumte

Am Samstag und Sonntag werden in Borghorst edle Rösser über bunte Stangen springen. Obwohl in diesem Jahr bei vielen Reitturnieren die Zahl der genannten Starts rückgängig war, hat Engelbert Willermann als Vorsitzender des RV Steinfurt-Dumte allen Grund zur Freude. Denn nach Nennungsschluss steht fest: „650 Nennungen – so ein gutes Ergebnis hatten wir noch nie.“

Diese Zahl zeigt, dass das Turnierkonzept des Vereins aufgeht. Denn in Dumte gibt es keinen Dressurplatz, also findet das sportliche Programm kompakt und zen­triert im Springparcours statt. „Das gefällt den Springreitern und auch den Zuschauern. Das haben uns schon viele Gäste bestätigt,“ so Willermann.

Das Turnier an der Dumter Grundschule beginnt am Samstag um 7.30 Uhr mit Springprüfungen für junge Pferde. Ab 10 Uhr steigern sich die Anforderungen an Reiter und Pferde vom Springwettbewerb bis hin zur Klasse M. Wer um 18.30 Uhr ein spannendes Springen der Klasse M mit 35 Startern verfolgen möchte, kann sich bis dahin beim von den Vereinsmitgliedern organisierten Catering stärken. Kaffee, Kuchen und Grillspezialitäten sowie kühle Getränke sind im Angebot. Das gilt auch für das Frühstück am sportlichen Sonntag, der ab 8.30 Uhr mit den Klassen A und E startet.

Erster Höhepunkt des zweiten Turniertages ist das Mannschaftsspringen um 14 Uhr. Spannend weiter geht es mit dem L-Springen mit Siegerrunde. Das sportliche Finale steigt ab 16 Uhr: Für das Springen der Klasse M mit Stechen haben sich 25 Starter angemeldet.

Der RV Steinfurt-Dumte hat einen Geheimtipp: Für alle Radfahrer aus den umliegenden Gemeinden ist das Turnier ein wunderbares Ausflugsziel, denn der Turnierplatz ist sowohl von der Radbahn als auch von der Rund um Steinfurt und Schlösserroute sehr gut erreichbar. Eine sportlich-unterhaltsame Pause bietet sich hier also an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6865724?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Archäologen graben auf Gelände der geplanten JVA nach Bodendenkmälern
Das Luftbild zeigt das frisch geackerte Gelände (vier Quadranten im oberen Bereich), auf dem die neuen JVA entstehen soll, noch vor Beginn der Grabungsarbeiten.
Nachrichten-Ticker