Fußball: Bezirksliga 12
SV Wilmsberg: Groll oder Ochse in der Spitze ?

Borghorst -

Alex Hesener fällt sechs Monate aus, gegen Cheruskia Laggenbeck sollte dies am Sonntag aber zu kompensieren sein.

Freitag, 23.08.2019, 12:30 Uhr aktualisiert: 23.08.2019, 12:40 Uhr
Niclas Ochse (2.v.r.) ist beim SV Wilmsberg in der Regel im Mittelfeld zu Hause, soll am Sonntag aber eventuell in der Spitze spielen, weil Alex Hesener (l.) am Kreuzband operiert werden muss.
Niclas Ochse (2.v.r.) ist beim SV Wilmsberg in der Regel im Mittelfeld zu Hause, soll am Sonntag aber eventuell in der Spitze spielen, weil Alex Hesener (l.) am Kreuzband operiert werden muss. Foto: Jan Gudorf

Alexander Hesener, Wilmsbergs wichtigster Spieler in der Spitze, wird sechs Monate ausfallen. Der robuste Angreifer hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird in der kommenden Woche in der Sportklinik Hellersen operiert. „Zuerst bestand der Verdacht, dass er was am Außenmeniskus haben würde, aber nach dem MRT hat sich bestätigt, dass das vordere Kreuzband durch ist“, erläutert Wilmsbergs Trainer Christof Brüggemann.

Für die Begegnung am Sonntag gegen Cheruskia Laggenbeck ist Hesener der einzige Ausfall bei den Piggen. Marius Wies hat wieder trainiert, und Raffael Dobbe ist aus dem Urlaub zurück. Dennoch wird Brüggemann eine andere taktische Aufstellung als zuletzt in Albachten wählen. „Wir spielen vielleicht mit Niclas Ochse oder Daniel Groll in der Spitze“, soll Ricardo Bredeck laut Trainer wieder zurückgezogen werden. Ein etwas kleinerer und wuseliger Spieler ganz vorne, soll für Ballverluste beim Gegner sorgen.

Laggenbeck hatte mit einem 0:3 gegen Aufsteiger Hauenhorst und einem 1:3 im Nachbarschaftsderby gegen die Ibbenbürener Spielvereinigung einen denkbar schlechten Saisonstart. Trainer Nico Fehlauer wundert dies nicht, beklagte er doch schon im Vorfeld die vielen Ausfälle während der Vorbereitung.

„Ich erwarte Cheruskia Laggenbeck mit einer massierten Abwehr. Sie werden sehr tief stehen und wahrscheinlich auf Konter lauern. Daher sollten wir uns keine Ballverluste im Mittelfeld erlauben“, mahnt der Coach sauberes Passspiel und Aufmerksamkeit im Spielaufbau an.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6867498?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Mit Stichverletzungen ins Krankenhaus
Die Polizei wurde zu einer Messerstecherei gerufen.
Nachrichten-Ticker