Handball: Frauen-Landesliga
Jeder Angriff ein Treffer beim TB Burgsteinfurt?

Burgsteinfurt -

Heimspieltag für die Handballerinnen des TB Burgsteinfurt. Das Team von Trainer Ansgar Cordes erwartet die Ahlener SG, die dem TB gefährlich auf den Pelz rücken könnte.

Donnerstag, 07.11.2019, 13:56 Uhr aktualisiert: 11.11.2019, 12:30 Uhr
Lena Heuing (l.) und die TB-Damen erwarten Ahlen.
Lena Heuing (l.) und die TB-Damen erwarten Ahlen. Foto: lem

Die Handballerinnen des TB Burgsteinfurt erwarten nach ihrer ersten Niederlage, die ihnen der TV Ravensberg zugefügt hatte, den nächsten schweren Gegner. Die Ahlener SG wirft am Sonntag in Stemmert ihren Hut in den Ring und möchte gerne die Punkte einsacken.

Ahlen rangiert mit 6:2 Zählern und einem Spiel in Rückstand direkt hinter der Mannschaft von Trainer Ansgar Cordes auf dem vierten Tabellenrang der Landesliga 2. Die eine Niederlage, die die Ahlenerinnen bislang einstecken mussten, fiel mit 29:31 gegen den Spitzenreiter VfL Sassenberg recht knapp aus.

„Das wird der nächste schwere Gegner für uns“, sagt der TB-Trainer ganz deutlich. Das werde kein Spaziergang, in diesem Spiel müssen alles investiert werden, was die Mannschaft aufzubieten habe. Damit meint der die Grundtugenden wie Kampf, Laufbereitschaft und volle Konzentration über 60 Minuten.

„Ahlen verfügt über ein sehr gutes Umschaltspiel, läuft eine gute erste Welle und erzielt dadurch viele einfach Tore“, weiß Cordes. soll heißen: Sein Team sollte im Idealfall immer mit einem Treffer abschließen, damit Ahlen nicht kontern kann. Beste Torschützin beim 30:25 gegen HC Ibbenbüren war Jessica Bruland mit acht Treffern.

Cordes lässt die Partie zuversichtlich auf sich zukommen, denn er kann sich in eigener Halle auf die Zuschauer verlassen und in Bestbesetzung antreten.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7048368?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker