Tischtennis: Verbandsliga
TTV Metelen feiert vierten Sieg in Folge

Metelen -

In einer sehr guten Verfassung befinden sich die Verbandsliga-Herren des TTV Metelen. Das 9:2 in Bönen war bereits der vierte Sieg in Folge. Das macht sich in der Tabelle bemerkbar, in der das Sextett aus der Vechtegemeinde auf „das Treppchen“ geklettert ist.

Dienstag, 19.11.2019, 14:44 Uhr
Glückwunsch: Hendrik Waterkamp (l.), Dawid Ciosek und der TTV Metelen sind in der Verbandsligatabelle auf den dritten Platz geklettert.
Glückwunsch: Hendrik Waterkamp (l.), Dawid Ciosek und der TTV Metelen sind in der Verbandsligatabelle auf den dritten Platz geklettert. Foto: Thomas Strack

„Heute lief es für uns wirklich rund, und auch die Spielzeit von nur zweieinhalb Stunden war mal wieder familiengerecht“, kommentierte Teamsprecher Stefan Weiß den 9:2-Sieg des TTV Metelen bei der Reserve der TTF Bönen.

Die Metelener bewiesen einmal mehr, dass es in dieser Spielzeit in den Doppeln deutlich besser funktioniert als noch in der vergangenen Saison. Dawid Ciosek/Hendrik Waterkamp, Mateusz Ksiazczyk/Jan Tewes sowie Stefan Weiß/Frank Holtkamp brachten die Gäste mit 3:0 in Führung und sorgten so für die notwendige Sicherheit in den nachfolgenden Einzeln.

Dort konnten die Hausherren nur durch ihre Nummer eins, den 14-jährigen Nachwuchsspieler Tyson Tan Hasse , und den fast 70-jährigen ehemaligen Bundesligatopspieler Franz-Josef Hürmann punkten. Alle übrigen Partien, darunter auch das Duell der beiden Spitzenspieler Ciosek gegen Hasse (11:8, 11:8, 12:10), gingen klar an den TTV. Den Schlusspunkt zum 9:2 setzte Waterkamp mit einem 3:0 über Marco Goecke.

Nach nun vier Siegen in Folge haben sich die Metelener in der Verbandsliga-Tabelle auf den dritten Rang vorgeschoben. Am kommenden Wochenende trifft der TTV im Heimspiel auf den Tabellenletzten TTC Post Hiltrop.

„Da war für uns nicht viel drin“, resümierte das Metelener Bezirksligateam den Auftritt am Samstagabend beim Tabellenzweiten TTC Münster III. Durch den Ausfall von zwei Stemmspielern ersatzgeschwächt angereist, standen letztlich trotz Gegenwehr nur die Punktgewinne von Christian Kowatsch/Siggi Niehoff im Eingangsdoppel sowie von René Reder im Einzel auf der Habenseite.

„Wir müssen diese Partie schnell vergessen und uns der kommenden Heimaufgabe am Freitagabend gegen den Tabellenletzten TuS Recke widmen“, verweist Sebastian Klockenkemper auf die nächste Aufgabe.

Mit einem am Ende leistungsgerechten 8:8 kehrte Metelen III in der Kreisliga aus Emsdetten zurück. Gegen die Erstvertretung der Gastgeber wusste René Bückers mit zwei Einzelsiegen zu überzeugen. Keine Mühe hatte überraschenderweise Metelen IV im Auswärtsspiel der 2. Kreisklasse beim TuS St. Arnold II. Mit 9:1 setzte sich der Tabellendritte aus der Vechtegemeinde souverän durch, wobei Manfred Waterkamp, Heiko Wandelt und Erwin Holtewert ungeschlagen blieben.

Den Ehrenpunkt der TTV-Schülermannschaft beim 1:9 in Rheine holte Noah Companie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7076943?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Und die Grünen sagen kein Wort
Am Hafencenter ruhen aktuell die Arbeiten. 
Nachrichten-Ticker