Tischtennis: Verbandsliga
TTV Metelen erwartet wiedererstarkte Hiltroper

Metelen -

Die erste Mannschaft des TTV Metelen erwartet am Samstag den Tabellenletzten der Verbandsliga, muss in der Partie gegen Post Hiltrop allerdings auf zwei wichtige Spieler verzichten.

Donnerstag, 21.11.2019, 13:32 Uhr
Der TTV Metelen (hier Sebastian Klockenkemper) spielt am Samstag gegen Hiltrop.
Der TTV Metelen (hier Sebastian Klockenkemper) spielt am Samstag gegen Hiltrop. Foto: Strack

Mit Blick auf die Tabellen sowohl in der Verbands- als auch in der Bezirksliga stehen die erste am Samstagabend und zweite (20 Uhr, Recke) TTV-Mannschaft heute vor lösbaren Heimaufgaben. In ihren Ligen spielen beide Teams jeweils gegen den Tabellenletzten und gehen daher als Favorit in diese Spiele. Allerdings werden beide Partien kein Selbstläufer, wie Sebastian Klockenkemper, der in beiden Partien zum Einsatz kommen wird, zu berichten weiß. So fehlen dem Metelener Verbandsligateam gegen den TTC Post Hiltrop mit Dawid Ciosk und Mateusz Ksiazczyk die etatmäßige Nummer eins und drei aufgrund einer Betriebsfeier ihres Arbeitgebers. „Das ist schon eine deutliche Schwächung für uns, zumal durch den Ausfall innerhalb der Mannschaft aufgerückt werden muss und auch die bislang sehr erfolgreichen Doppelpaarungen umgestellt werden müssen“, gibt Klockenkemper zu bedenken. Zudem überraschte Hiltrop in dieser Woche mit dem ersten Punktgewinn in einem Nachholspiel gegen Greven. Da die Gäste des Landesligateam vor Beginn der Saison zurückgezogen haben, spielt man mit einer Mischung aus erster und zweiter Mannschaft, was an bislang 15 eingesetzten Spielern deutlich wird. Für Ciosek und Ksiazczyk werden Frank Holtkamp und zudem Christian Kowatsch aus dem Bezirksligakader in Metelen spielen. Das Verbandsligaspiel in der Halle an der Ochtruper Straße beginnt um 18.30 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7080752?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Ratsanträge: Autos sollen Bussen weichen
An der Weseler Straße gibt es bereits eine Park-and-Ride-Station. Zahlreiche sollen jetzt hinzukommen.
Nachrichten-Ticker