Bezirksliga: TBB zu Gast in Warendorf
Dem TB Burgsteinfurt bleibt immer nur die Hoffnung

Burgsteinfurt -

Burgsteinfurts Handballer spielen am Sonntag bei der Warendorfer Sportunion und versuchen weiter, ihren ersten Punkt in dieser Saison einzufahren.

Donnerstag, 28.11.2019, 15:48 Uhr
Was ist möglich in Warendorf? Lukas Geißler und der TB werden es am Sonntag wissen.
Was ist möglich in Warendorf? Lukas Geißler und der TB werden es am Sonntag wissen. Foto: leml

Acht Niederlagen haben die Handballer des TB Burgsteinfurt in dieser Spielzeit bereits hinnehmen müssen. Nicht immer waren sie komplett chancenlos, oft aber zu unerfahren, um am Ende einen Punkt mitzunehmen. Am Sonntag muss das Team von Trainer Jochen Gauls bei der Warendorfer Sportunion auflaufen – eine von der Papierform her kaum lösbare Aufgabe.

Mit 11:5 Zählern liegt die WSU in der Tabelle deutlich vor dem Turnerbund, der immer noch die Rote Laterne fest in Händen hält. Lediglich gegen Hohne/Lengerich und HC Ibbenbüren kassierten die Warendorfer jeweils Niederlagen.

„Natürlich ist Warendorf von der Papierform her klarer Favorit. Wir können nur positiv denken und hoffen, dass wir was Zählbares mitnehmen können“, sagt Jochen Gauls, der sich über die Einstellung und den Einsatz seiner Akteure beim Training nicht beklagen kann. „Sie machen alle ordentlich mit und lassen die Köpfe nicht hängen. Was fehlt, ist noch ein wenig das Körperliche und die Routine. Leider sind einige auch immer noch zu nervös“, wäre Gauls froh, wenn seine Leute die ablegen könnten.

Einziger Ausfall für die Partie am Sonntag ist Thilo Schubert.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7095687?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Kameraden nehmen Abschied von getötetem Feuerwehrmann
Hunderte Einsatzkräfte waren zum Trauergottesdienst in der Reithalle des Zucht,- Reit- und Fahrvereins Lienen gekommen.
Nachrichten-Ticker