Bezirksliga 12: Wilmsberg spielt in Telgte nur 2:2
SV Wilmsberg: Später Ausgleich durch den Torwart

Borghorst -

Max Wulfert war in Telgte der Held des Tages – allerdings nur aus Sicht der Gastgeber, denn der Telgter Torwart erzielte beim 2:2 gegen den SV Wilmsberg den späten Ausgleich.

Sonntag, 01.12.2019, 18:33 Uhr aktualisiert: 01.12.2019, 20:05 Uhr
Niklas Thoms (in Grün) erzielte per Kopf nach einer Flanke von Alex Wehrmann das 2:1.
Niklas Thoms (in Grün) erzielte per Kopf nach einer Flanke von Alex Wehrmann das 2:1. Foto: Thomas Strack

Das ist bitter und absolutes Pech. Erst in der Nachspielzeit kassierte der SV Wilmsberg bei der SG Telgte den Ausgleich und kehrte von seinem Auswärtsspiel statt mit drei nur mit einem Punkt zurück. Dass dann auch noch Max Wulfert , der Torwart der Telgter, den Ausgleich erzielte, ärgerte Wilmsbergs Trainer Christof Brüggemann umso mehr.

„Freistoß aus dem Mittelfeld nach Foul von Niklas Thoms, Maffenbeier verlängert per Kopf, und Wulfert steht am zweiten Pfosten völlig blank und drischt den Ball ins Tor“, beschrieb Brüggemann die Szene des Spiels. Dabei vergaß der Coach nicht zu erwähnen, dass das 2:2 doch wohl leistungsgerecht gewesen sei – auch wenn seine Mannschaft in Hälfte eins nach und vor dem Telgter Führungstor durch Fahri Malaj (11.) Torchancen durch Marius Wies oder Alex Wehrmann hatte.

In Durchgang zwei machte Marcel Thoms nach einem Fehler von Klemke ratzfatz den Ausgleich (46.). Danach gab es Chancen hüben wie drüben, doch erst ein Kopfballtreffer von Niklas Thoms nach Wehrmann-Flanke brachte Zählbares. „Da hat er seine Größe endlich mal gut einsetzen können. Aber danach haben wir uns zu sehr hinten reindrängen lassen. Telgte hat zwar nur noch mit langen Bällen gespielt, aber wir hatten Konterchancen. Die haben wir dann aber zu schlecht ausgespielt“, klagte der Wilmsberger Übungsleiter.

Der Rest ist bekannt. Telgte warf in den letzten Minuten alles nach vorne und wurde für sein Bemühen mit dem späten Treffer von Torwart Max Wulfert belohnt.

SVW: Teupen – Buck, Dobbe, Markfort, Hermeling – Wies (71. Starp), N. Thoms – Fischer (84. Pöhlker), Groll (77. Colalongo), Wehrmann – Bredeck (36. M. Thoms).

Tore: 1:0 Malaj (11.), 1:1 M. Thoms (46.), 1:2 N. Thoms (78.), 2:2 Wulfert (90. + 3).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7103734?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker