Fußball: Frauen-Bezirksliga 6
FC Galaxy trifft einfach das Tor nicht

Steinfurt -

Chancen ohne Ende hatten die Fußballerinnen des FC Galaxy, doch nur ein Törchen sprang dabei heraus. Da der Gegner zwei erzielte, ging er logischerweise als Sieger vom Platz.

Montag, 09.12.2019, 13:28 Uhr
Betül Tekin erzielte die Führung für den FC Galaxy.
Betül Tekin erzielte die Führung für den FC Galaxy. Foto: M. Brenzel

Chancen für zwei Fußballspiele – aber nach 90 Minuten nur ein Tor und eine 1:2-Niederlage. Die Frauen des FC Galaxy haben gegen Teuto Riesenbeck die Partie bestimmt und waren klar besser als der Gegner, wie Trainer Hennes Jerzinowski schilderte, aber nur Betül Tekin traf. „Wir haben im Moment ein Problem mit dem Torabschluss. Das ist ganz klar Kopfsache. Fußball spielen können sie“, bescheinigte der Trainer seiner Mannschaft ihre Qualitäten.

Allerdings gehört das Tore schießen auch dazu, und hier hapert es. Betül Tekin brachte ihr Team nach einer schönen Kombination über Lisa-Marie Plotz in Führung (32.); zuvor jedoch hatten schon Anna Westhues, Anni Bauland und Tekin selbst zahlreiche Torchancen, um aus dem 1:0 ein 4:0 zu machen.

Nach der Pause schlug Pia Plake in der 67. und 78. Minute zwei Mal zu, und schon lag der Gast in Führung. Beide Gegentore fielen jeweils nach flachen Hereingaben von der Seite, bei denen zuvor die Verteidigerinnen bei Einwürfen schlecht aussahen.

Anni Bauland hatte in der Nachspielzeit die Chance zum Ausgleich. Sie konnte allein aufs Tor zugehen, und hatte alle Zeit der Welt beim Torabschluss. Die Kugel landete jedoch nur am Pfosten statt in den Maschen des Gegners.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7121024?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker