Handball: Bezirksliga Münster
TV Borghorst schlägt in Ibbenbüren auf

Borghorst -

Bonuspunkte? Die nimmt man, gerade an Weihnachten, gerne mal mit. Borghorsts Handballer könnten sich zwei solche in Ibbenbüren sichern.

Freitag, 13.12.2019, 14:25 Uhr aktualisiert: 13.12.2019, 14:30 Uhr
Daniel Lütke Lanfer und der TVB müssen in Ibbenbüren mehr als ihr Bestes geben, um zu gewinnen.
Daniel Lütke Lanfer und der TVB müssen in Ibbenbüren mehr als ihr Bestes geben, um zu gewinnen. Foto: Matthias Lehmkuhl

Dass sich Jörg Kriens fürs letzte Spiel des Jahres beim Tabellenvierten HC Ibbenbüren (16:4 Punkte) mit seiner Mannschaft als Außenseiter einstuft, ist nur folgerichtig und hat wenig mit Understatement zu tun. Der HCI ist aus der Landesliga abgestiegen und dürfte – so die Mannschaft zusammengeblieben ist – stärker sein als der TV Borghorst, der gerade erst aus der Kreisliga kommt.

„Soweit ich weiß, wollen die auch wieder hoch“, rechnet Kriens nicht nur wegen dieses Ziels mit viel Gegenwehr und spielerischer Überlegenheit. Dennoch werden die TVBler alles in die Waagschale werfen, um die Partie zu gewinnen, um vielleicht ihren dritten Sieg zu holen. „Das wären dann Punkte, die würden uns richtig guttun, weil die wohl keiner auf dem Zettel hat“, sagt der Übungsleiter des TVB. „Wir lassen uns überraschen, was in Ibbenbüren möglich ist“, geht der Trainer unbefangen in die Begegnung.

Auf den Einsatz von Phil Huge und Jan Bordewick muss er dabei verletzungs- und privatbedingt verzichten.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7129978?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Autos kollidieren: Zwei Verletzte
Unfall auf der Wettringer Straße : Autos kollidieren: Zwei Verletzte
Nachrichten-Ticker