Bezirksliga: SC Arminia Ochtrup - SC DJK Everswinkel
Arminia Ochtrup: Wierling lässt den SC Everswinkel verzweifeln

Ochtrup -

„Jetzt steht einem schönen Weihnachtsfest nichts mehr im Wege“, freute sich SCA-Trainer Heinz Ahlers am Samstagabend und konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen.

Sonntag, 15.12.2019, 09:32 Uhr aktualisiert: 16.12.2019, 15:04 Uhr
Bezirksligist SC Arminia Ochtrup und Justus Wösting (2.v.r.) waren nicht zu stoppen. Mit 33:19 fegten die Töpferstädter den bisherigen Spitzenreiter aus Everswinkel geradezu aus der Halle. Zur Belohnung geht es für den SCA in der Tabelle hoch auf Rang zwei.
Bezirksligist SC Arminia Ochtrup und Justus Wösting (2.v.r.) waren nicht zu stoppen. Mit 33:19 fegten die Töpferstädter den bisherigen Spitzenreiter aus Everswinkel geradezu aus der Halle. Zur Belohnung geht es für den SCA in der Tabelle hoch auf Rang zwei. Foto: Angelika Hoof

Im Spitzenspiel gegen den SC DJK Everswinkel hatten die Töpferstädter zuvor über 60 Spielminuten eindrucksvoll ihre Klasse unter Beweis gestellt und den Tabellenführer mit 33:19 (17:11) aus der Halle am Schulzentrum gefegt und vom Thron gestoßen.

„Wir wussten natürlich um den ausgeglichen besetzten Kader der DJK und haben uns im Laufe der Partie zunehmend auf die Spielweise der Gäste eingestellt. Die Jungs waren aber von Beginn an wach, haben die freien Räume genutzt und ihre zahlreichen Chancen in Tore umgemünzt“, erklärte Heinz Ahlers nach dem so nicht erwarteten Kantersieg. Damit schob sich Ochtrup an Everswinkel vorbei auf Platz zwei, die Gäste rutschten auf Rang vier ab.

Hoch motiviert starteten die Ochtruper in die Begegnung und gingen rasch durch Tore von Raphael Woltering , Justus Wösting (3), Alexander Wahlen und Max Oelerich (3) mit 8:5 in Führung. Während die Gäste durch zwei Siebenmeter auf 10:8 herankamen, bauten die Ahlers-Schützlinge konsequent ihren Vorsprung weiter aus.

Timo Wiggenhorn, der nach einer Unsportlichkeit in der 26. Spielminute die Rote Karte sah, musste das Spielgeschehen fortan von der Tribüne aus mitverfolgen. Dennoch war die SCA-Lokomotive an diesem Abend nicht zu stoppen. Mit weiteren Treffern von Johannes Büter sowie Max Oelerich verabschiedeten sich die Mannschaften beim Stand von 17:11 in die Halbzeit.

Ochtrup gewinnt Spitzenspiel gegen Everswinkel

1/36
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof

„Ball halten – Gegner kommen lassen – in den freien Raum spielen“, lautete nach dem Seitenwechsel die Devise der Hausherren, die dank gutem Zeit- und Tempomanagement ihren Vorsprung bis zur 41. Spielminute auf 24:12 erhöhten.

Von der stärksten Abwehr der Liga war bei den Gästen an diesem Abend nichts zu sehen. Und auch im Angriff konnte die DJK ihre Trümpfe nicht ausspielen. Dafür war insbesondere SCA-Keeper Lars Wierling verantwortlich, der die gegnerischen Spieler mit seinen Paraden schier zur Verzweiflung brachte. „Lars hat heute das Spiel seines Lebens abgeliefert“, lobte Ahlers die überragende Leistung des Mannes mit der Nummer 33.

Nach Belieben schlängelten sich dafür die Ochtruper durch die Abwehr der Everswinkler und belohnten sich mit dem mehr als verdienten 33:19 Erfolg.

Tore Arminia Ochtrup: M. Oelerich (8), Woltering (6), Wösting (4), Wahlen, Wiggenhorn, Steenweg (je 3), L. Oelerich, Büter (je 2), Engels und Noori (je 1)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7133085?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Nachrichten-Ticker