Hallenfußball: Euregio-SportWerk-Cup des FSV Ochtrup
Der FSV Ochtrup hat angerichtet – Euregio-SportWerk-Cup kann starten

Ochtrup -

Am Samstag um 13 Uhr werden die Eröffnungsspiele beim Euregio-SportWerk-Cup angepfiffen. Dabei handelt es sich um das neue Hallenturnier des FSV Ochtrup, das im Sportleistungszentrum am Witthagen ausgetragen wird. Schon im Vorfeld sorgt der Wettbewerb in der ganzen Region für jede Menge Gesprächsstoff und Vorfreude.

Freitag, 17.01.2020, 13:34 Uhr
Zwei Turnierteilnahmen – zwei Siege. Nach den Erfolgen in Emsdetten und Burgsteinfurt tritt der FSV Ochtrup heute beim eigenen Turnier als krasser Außenseiter und klassentiefste Mannschaft an.
Zwei Turnierteilnahmen – zwei Siege. Nach den Erfolgen in Emsdetten und Burgsteinfurt tritt der FSV Ochtrup heute beim eigenen Turnier als krasser Außenseiter und klassentiefste Mannschaft an. Foto: FSV Ochtrup

Am Samstag ist es endlich so weit – zum ersten Mal richtet der FSV Ochtrup seinen Euregio-SportWerk-Cup aus. 15 Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gehen bei dem mit 1750 Euro dotierten Wettbewerb im neuen Sportleistungszentrum an den Start.

„Wir wollen den Euregio-SportWerk-Cup fest im Terminkalender etablieren und brauchen dafür eine gelungene Premiere. Aber da bin ich sehr guter Dinge. Wir sind vorbereitet, es kann losgehen“, schaltet Clemens Gude die Ampel auf Grün. Der Sportliche Leiter des FSV gehört zur Turnierleitung. „Viele Mannschaften waren ja noch gar nicht in unserem neuen Sportleistungszentrum. Entsprechend groß ist deren Neugierde“, hat Gude aus den Vorgesprächen mit einigen Trainern herausgehört.

Von der Papierform her gehört SuS Neuenkirchen als Westfalenligist zum engeren Favoritenkreis. Trainer Nelson da Costa hält die Bälle aber lieber flach: „Das ist ein spannendes und richtig gut besetztes Turnier mit einigen echt starken Mannschaften. Da wir ein paar personelle Probleme haben, steht noch nicht ganz genau fest, wer alles aufläuft. Dass auf Kunstrasen gespielt wird, macht die Geschichte sicherlich noch interessanter.“

Für Burgsteinfurts Coach Christoph Klein-Reesink ist klar: „Das neue Sportleistungszentrum in Ochtrup ist schon eine fantastische Geschichte – nicht nur unter fußballerischen Gesichtspunkten. Wir haben richtig Bock auf das Turnier.“ Mit Nico Schmerling, Lars Bode und Ricardo da Silva hat Klein-Reesink drei Ochtruper in seinem Kader. Der SVB bestreitet seine erste Partie um 13.14 Uhr gegen den gastgebenden FSV.

Die Hausherren sind als einziger Kreisligist im Teilnehmerfeld sozusagen der Karpfen im Hechtteich. Doch der kann beißen, wie er in diesem Winter unter Beweis gestellt hat. Zwei Starts in Emsdetten und Burgsteinfurt, zwei Turniersiege – das ist die Ausbeute der Töpferstädter. Diese makellose Bilanz auszubauen, dürfte schwer werden, denn schon in der Gruppe warten mit Borussia Emsdetten, dem SV Burgsteinfurt, Eintracht Ahaus und Concordia Emsbüren starke Gegner.

„Wir versuchen, so weit wie möglich zu kommen. Wenn es trotz guter Leistungen in der Vorrunde nicht reichen sollte, dann ist das eben so“, gibt Spielertrainer Tim Niehues als Ziel aus. Seine Mannschaft: Daniel Sendker im Tor, Mohammed Sylla, Marcel Strübig, Marvin Haumering, Tim Küper, Tom Holtmann, Lukas Höseler, Pawel Ozog und Niehues selbst. „Die Vorfreude ist richtig groß, aber unser Hauptaugenmerk liegt natürlich auf der Rückrunde“, betont der FSV-Trainer. Und aus diesem Grund bittet er seine Kicker am Sonntag um 12 Uhr zu „einem kleinen Läufchen“.

Auch jenseits der Landesgrenze ist der Cup ein großes Thema. „Bei uns in Schüttorf sowieso. Wir haben ja mit Patrick Laurenz einen Ochtruper im Tor, der uns auf dem Laufenden hält, was das SportWerk und das ganze Drumherum angeht. Ich bin mir sicher, dass das ein echt cooles Turnier wird“, meint Bertino Nacar. Der frühere Spielertrainer von Matellia Metelen ist seit Saisonbeginn wieder für Schüttorf 09 aktiv. Heute gönnt er sich eine Pause. „Probleme mit den Adduktoren. Wahrscheinlich eine altersbedingte Sache“, schmunzelt der 30-Jährige.

Mehr zum Thema
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7199514?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker