Badminton
Victoria Südbeck vom SC Nordwalde wieder auf Platz eins

Nordwalde -

Beim Ranglistenturnier des Badminton-Verbandes setzte sich Victoria Südbeck mit ihrem Partner im Mixed durch und hat sich für die nächste Runde qualifiziert.

Montag, 03.02.2020, 12:37 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 16:41 Uhr
Victoria Südbeck und Iliana Mertzou (r.) gewannen beim Ranglistenturnier das Mixed und fahren demnächst zum NRW-Ranglistenturnier.
Victoria Südbeck und Iliana Mertzou (r.) gewannen beim Ranglistenturnier das Mixed und fahren demnächst zum NRW-Ranglistenturnier. Foto: SCN

Beim ersten großen Ranglistenturnier im Doppel und Mixed auf Verbandsebene stand Victoria Südbeck vom SC Nordwalde mit auf dem Treppchen. Dieses Turnier ist die Qualifikation für ist das zweithöchste in Deutschland, das NRW-Ranglistenturnier. Die Finalisten sind direkt qualifiziert, die Halbfinalisten stehen auf der Reserveliste.

Über 160 Sportler aus dem Bezirk Nord 1 in NRW hatten gemeldet. Nordwalde war mit fünf Sportlern mit dabei. Hannah Eesmann spielte mit ihrem Mixedpartner Noah Kalde vom ATV Haltern in der Altersklasse U 17 und belegte den zehnten Platz. Kevin Aydin erreichte im Jungendoppel mit David Küter, TuS Ascheberg, Rang sechs. Im Mixed spielte er mit Iliana Mertzou aus Oberhausen in einem schweren Teilnehmerfeld und stand zum Schluss auf dem Platz.

Das heißeste Eisen, das der SCN im Feuer hatte, war Victoria Südbeck im Mädchendoppel und im Mixed. Im Doppel mit ihrer Partner Iliana Mertzou musste sie in der U 19 antreten und wurden von Turnierorganisatoren an zwei gesetzt.

Im ersten Spiel war mehr Krampf als schönes Badminton angesagt, und so musste der Trainer ein paar kritische Worte an die beiden richten. Danach lief es deutlich besser. Im Halbfinale wartete der erste schwere Gegner. Es dauerte über drei lange Sätze, bis die beiden im Finale standen (12:21/21:18/21:17).

Im Finale stand ihnen nicht nur eine Paarung gegenüber, die ständig bei Deutschen Meisterschaften vertreten ist, sondern auch sehr gut eingespielt ist. Hier mussten sich Südbeck/Mertzou geschlagen, aber das Ziel Qualifikation für NRW war erreicht.

Im gemischten Doppel U 17 lief es besser. An der Seite von Colin Kuprianow wollten die Nordwalderin ins Finale. Die ersten Spiele waren noch leicht, aber im Halbfinale und im Finale kamen nun die dicken Brocken. Beiden Gegnern wurden mit gutem, druckvollem Badminton die Grenzen aufgezeigt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7236215?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker